Babymode, Kindermode, Mädchenmode, raxn-Welt, Sticken

Strampelienchen auf Entdeckungstour – Probenähen für Pom & Pino

Ihr Lieben,

jippieh – es ist soweit!!!

Mein neuer Blogpost ist (endlich) fertig!!! 🙂 🙂 🙂

Bis vor wenigen Minuten stand hier nämlich noch ein anderer Text, der mit folgenden Zeilen begann:

„Achtung – Achtung – Achtung!!!
Dieser Blogpost ist noch nicht fertig!!!!!
Er ist noch in Bearbeitung!!!“
usw. …

Ja ich hab doch wirklich gestern Nacht, also in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um kurz vor 0 Uhr diesen Blogpost online gestellt, damit ich ihn im nachhinein noch zu Creadienstag verlinken kann (dafür muss er an einem Dienstag online gehen). Natürlich wollte ich den Blogpost dann auch nachts noch fertig machen, damit die morgens frühaktive Bloggerwelt da draußen einen fertigen Blogpost erblickt…

…doch manchmal kommt es anders… und so war es heute Nacht!

Es kam mir noch was dazwischen und um 1:30 Uhr bin ich danns ins Bett – vernünftigerweise (man denke an den Morgen…) oder auch unvernünftigerweise… 😉 denn 1:30 Uhr ist ja wohl schon reichlich „unvernünftig“… 😉
Doch ich dachte mir:  lieber ein halbfertiger Blogpost zu extrem später Stunde als ein vollfertiger Tag morgen bzw. heute weil ich kaum Schlaf abbekam… 😉 – naja und irgendwie hat es ja auch gepasst: ein Blogpost angefangen, halbfertig und unperfekt – so wie auch mein Leben ist – passt also… 😉
Aber ich hab ihn jetzt trotzdem fertig gemacht… 😉

 

Da in der Zwischenzeit schon liebe Bloggerkolleginnen diesen „Zustand“ von mir und diesem Blogpost kommentiert haben, also noch bevor ich den Blogpost jetzt gegen 11:40 Uhr vormittags fertiggestellt habe, nehme ich das doch gleich zum heutigen Thema… 😉

Ich bin ja gerne spontan! 🙂

 

Ja, ich bin verrückt!!! 🙂
Ja, ich bin ein nachtaktiver Mensch!!! 🙂
Ja, manchmal – nein sogar sehr oft – bin ich sehr unvernünftig!!! 🙂

 

 

Wie eben dass ich oft viiiiiiiiiiiiiiiiiel zu lange wach bleibe… natürlich nicht jede Nacht bis 1:30 Uhr… das wäre dann schon extrem und würde mein Energiehaushalt auch nicht mitmachen…
Aber manchmal kommt so etwas vor…

…weil ich eben nicht vernünftig genug bin, sondern häufig (zu viel) im Hier und Jetzt lebe…

 

 

Abends, wenn die vier raxn-Kinder im Bett sind, dann beginnt „meine“ Zeit…
Dann kann ich mich zurücklehnen oder auch aktiv werden…
da kann ich tun und lassen, was ich will…
Das ist erst seit einiger Zeit wieder so…
denn seit kurzem schlafen auch die jüngsten raxn-Rabauken (endlich) relativ gut durch die Nacht (toi-toi-toi, dass es so bleibt…)… und ich hab wieder deutlich mehr Energie als zu den Zeiten, in denen meine Zwillinge nachts zeitgleich aktiv waren und mich entsprechend beanspruchten…

 

 

Abends und in der Nacht genieße ich die Ruhe im Haus.
Alles ist soooooo schön still.
So leise, so ruhig, so angenehm… und ich kann runterkommen und entspannen…
Das tut so gut!!!
Ja und manchmal genieße ich das so sehr dass ich einfach viel zu spät ins Bett gehe…
😉 😉 😉

 

So eine Nacht war auch heute Nacht.

Ich bin schon immer eher nachtaktiv.

Zu Ausbildungszeiten hab ich oft am Abend erst mit vielen Aufgaben begonnen und dann durch die Nacht gelernt…

Jetzt – Jahre später – weiß ich auch nicht mehr wie das damals ging… – manchmal hab ich sogar durchgemacht.

mit Kindern inzwischen unvorstellbar…
…doch ein Teil davon ist noch in mir.

 

Ich hab schon nachts um 1 Uhr begonnen noch Wände zu streichen!!!
Ja, im Ernst! 😉
Zu späten Stunden werde ich oft mega kreativ! 🙂
Allerdings war das mit den Wänden streichen noch bevor ich Kinder hatte – das wäre jetzt schon megaextrem unvernünftig… 😉
Da siegt dann doch die Vernunft, wenn ich allein an den Morgen denke, an dem mich vier raxn-Kinder aus dem Bett werfen… 😉

 

 

Der raxn-Papa ist da ja nicht so, er geht meistens schön vernünftig zeitig zu Bett…. zum Glück… reicht schon eine in der Familie, die so ist wie ich… sonst würde ja im raxn-Haus die ganze Nacht das Licht brennen… heijeijei… man denke an die hohen Stromkosten und den massiven Espressobohnenverbrauch um den Tag dann durchzustehen… 😉
– haha –
Aber bei mir ist das ja auch nur ab und zu so dass ich extrem nachtaktiv bin – und wie gesagt – seit meine Kids mein Leben bereichern, hat sich das stark vermindert…
…und ich genieße auch oft Abende, an denen ich SCHON um 22 Uhr ins Bett gehe… 🙂

 

 

So und jetzt erzähle ich natürlich auch noch was zu meiner kleinen raxn-Strampelienchen-Maus! 🙂
Meine kleine kleine Maus…
…und, hach, auch sie wird immer größer und größer und größer…

 

 

Übrigens hat sie extrem viel Temperament!!! Ihr Zwillingsbruder ist da ja eher gechillter drauf… meine kleine raxn-Maus hingegen kann kaum ruhig sitzen… und will die Welt entdecken!!!!
Mein kleines „Strampelienchen auf Entdeckungstour“.

 

 

So schnell wieder groß geworden… und kurz bevor’s zu spät ist, hat die Minimaus noch einen Strampler bekommen. Ein schickes „Strampelienchen“ nach dem neuen Ebook von Pom & Pino, das ich probenähen durfte.

Als die liebe Ulrike für ihr Ebook einen Probenähaufruf gestartet hatte, war ich in ihr Strampelienchen ganz verliebt und ich ich wollte es so gerne probenähen. Zu dem Zeitpunkt sollte das Ebook bis Gr. 80 gehen. Perfekt, trägt meine Maus doch Gr. 80 und so hatte ich nochmal die Chance ihr noch einen Strampler zu nähen.
Eigentlich haben meine zwei kleinen Racker schon seit Ewigkeiten keine Strampler mehr an. Ich bin auch eigentlich nicht so der Strampler-Typ. Aber diesen Schnitt fand ich so klasse und auch nicht so „babymäßig“, dass ich ihn so gerne testen wollte.

 

Mit Ulrike von Pom & Pino durfte ich bereits für „Der Nadelflüsterer“ in einem Team probesticken und ich freute mich darauf Strampelienchen für sie zur Probe zu nähen. Es war nämlich ihr erstes Ebook und damit auch für sie etwas ganz Besonderes!

 

 

Inzwischen hat Ulrike bereits in einem zweiten Probenähdurchgang die Größen erweitert und das Ebook ist jetzt bis Gr. 98 erhältlich.

Das Probenähen ist nämlich schon eine Weile her. Doch ich kam erst jetzt dazu den Blogpost zu erstellen. Kann ja nicht jede Nacht durchmachen… haha… dann lieber bissl später erst bloggen… 😉

Strampelienchen ist in der großen Größe auch eher wie ein „Spieler“. Da wird dann schon eher wild rumgefetzt statt im Liegen gestrampelt… 😉

 

Meine Maus ist damit jedenfalls beim Fotografieren ordentlich im Garten rumgefetzt…
…und war mal wieder megamäßig auf Entdeckungstour unterwegs. 🙂

 

Übrigens ist mir beim Nähen – wieder mal – etwas passiert. Ich hab zum allerersten Mal Jerseydruckknöpfe ausprobiert. Dabei hab ich mich ganz schön doof angestellt und es trotz mehrmaligem Studieren der Anleitung nicht hinbekommen die Druckknöpfe auf einem Probestoffstück richtig anzubringen. Sie waren dann immer nur halb festgedrückt und verbogen etc.
Erst beim 7. Versuch hat es dann geklappt und auch nur weil ich extra im Internet noch eine für mich klarere Anleitung studiert habe.
Doch als ich die Knöpfe dann im fertig genähten Strampelienchen festgemacht habe, hab ich mich voll verhaut und sie falsch herum angebracht und – sie waren bombenfest… –  auch mit Hilfsmitteln bekam ich sie nur halb heraus und durch das extrem daran Rumziehen riss auch noch der Stoff ein…

da half nur Rausschneiden…

…mit dem Ergebnis dass ich dann zwei Löcher im fertig genähten Strampler hatte…

 

 

Eine Lösung musste her…
und darin bin ich ja geübt!!!!
Denn mir passiert ja ständig so ein Murks!!!
Doch ich bin dann immer begeistert wie dadurch wieder was neues Tolles entsteht:
in diesem Fall runde Stoffkreise. 🙂

 

Das finde ich jetzt im Nachhinein sogar noch viel besser, als ohne! Ich hab nämlich an den Strampler zwei Reihen Knöpfe angebracht, damit er mitwächst und wenn man die hinteren Knöpfe schließt und die vorderen rausschauen, dann sieht es so doch jetzt viel besser aus – mit der „runden Deko“ drunter – als wenn da nur die Druckknöpfe wären… ;-).

 

Doch aktuell trägt meine Maus ihren Strampelienchen noch enger geschlossen – er wird also noch reichlich mitwachsen. Sowas mag ich sehr!

 

 

Ich freue mich auch dass ich endlich die süße FoxY&FoXX-Stickdatei von NiKidz / Stuffimaus verwendet habe. Ich hab sie bereits letztes Jahr gekauft und wollte sie schon so lange sticken, doch mir kam dann nie das richtige Projekt in die Hände.
Für den Strampelienchen hat es jetzt soooooo super gepasst und ich bin ganz verliebt!

 

 

Mit Strampelienchen kann man super den Garten entdecken und sich frei und wohlig herumbewegen. Da drückt und zwickt nichts. Alles wunderbar angenehm.

 

 

Das hat meine kleine raxn-Maus auch gleich gemerkt und ist mir bei diesem Fotoshooting auch ständig aus der Linse gefetzt…
Strampelienchen auf Entdeckungstour halt… 😉
War das ein Gequietsche und Gekreische – und Gejuchze!!! 🙂

 

 

Meine kleine raxn-Maus hält mich auch echt ganz schön auf Trab!

 

 

 

 

Sie ist mir ständig davongedüst – puh war das schwer da scharfe Bilder hinzubekommen…

 

 

Und auf und davon….

 

 

Und schwupps war sie weg… 🙂
So und wenn ihr nun auch einen wunderschönen Strampelienchen nähen möchtet, dann gibts hier noch die Infos:
Hier gehts entlang zum Ebook „Strampelienchen“ im dawanda-Shop von Pom & Pino:
Ebook * Strampelienchen * Strampler * Gr. 50 - 98
Klicke auf das Cover um direkt zum Ebook im dawanda-Shop weitergeleitet zu werden.
Hier gehts zur facebook-Seite von Pom & Pino: 
Klicke auf das Logo um zur facebook-Seite von Pom & Pino weitergeleitet zu werden.
Jippieh und ich hab es doch noch geschafft diesen Blogpost fertig zu stellen!!!!!! 🙂
Noch schnell zum Creadienstag verlinken.
Ja und jetzt gibt es zur Belohnung erst mal einen riesigen Latte Macchiato für mich! 
Muss ja mit Koffein heute ein bissl meinen Schlafmangel ausgleichen… 
…haha…
Herzliche Grüße
Eure
___________________________________________
Schnitt: „Strampelienchen“ von Pom  & Pino
Stickdatei: „FoxY & FoXX KOPF Applikation SET“ von Stuffimaus / NiKidz
Stoffe: Stoffwelten.de und raxn’s Stoffschätze-Schrank

 

 

About Susn

Hallo, ich bin Susn alias Susanne Ida Schiegl, freie Designerin aus Bayern/Germany und Gründerin des Labels raxn. Ich bin 35 Jahre jung, Mama von vier wunderbaren Kindern und voller Leidenschaft für alles Schöne, das mich glücklich macht.

Related Posts

7 thoughts on “Strampelienchen auf Entdeckungstour – Probenähen für Pom & Pino

  1. ♥ Namijda sagt:

    Du bist ja verrückt… mitten in der Nacht stellst du noch dein Blogposts ein… HUT ab… das könnte ich nicht; da wäre am nächsten Tag mit mir nix anzufangen 🙂 ( ich werde aber auch meistens schon so gegen 05.00 Uhr geweckt 😉

    Deine Mausi sieht soooooooo schnuckeligst aus in ihrem goldigem Strampler… so schöne Bilder … bin wie immer ganz verzaubert!!!!!

    GLG Nadine

  2. Du spinnst 😉
    Aber ich würds vermutlich genau so machen…
    LG, Andrea

  3. Nell sagt:

    wie süss! tolle fotos 🙂
    glg nelli

  4. Ooohhh das war wieder ein schöner Ausflug 😍 und du hast dein Teilchen wieder super umgesetzt. Ich freue mich immer sehr von dir zu lesen.

    was mir besonders das Herz gestohlen hat is ja dieser Herzjersey 💟💟💟

  5. Theresia sagt:

    Wunderschöne Fotos und so ein toller Strampler… jetzt bin ich echt am überlegen, ob ich meinem Krabbelkäfer auch noch einen nähen soll…. bin auch nicht so die Strampelanziehmama und mein kleiner trägt jetzt 74/80…. mal sehen. Aber Lust und Laune auf Strampler macht dein Blogpost auf jeden Fall. Alles Liebe und hab noch einen schönen Tag mit deinen süßen Kindern!

  6. Sooo süß! Das ist ja ein perfekter Spielanzug mit ganz viel Bewegungsfreiheit! Der Schnitt würde doch für Jungs auch gehen, oder?
    Liebe Grüße
    Katharina

  7. KT sagt:

    Liebe Susn,

    ich blätter grad so deinen Blog durch… und freu mich (sorry deshalb), dass auch dir "Murks" passiert. ich bin froh, dass ich da nicht alleine bin! 🙂

    Deine Sachen sehen so toll aus! Egal ob Murks oder nicht – super verarbeitet, klasse Lösungen gefunden.
    …und so schön geschrieben!

    Lieben Gruß,
    KT 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*