Damenmode, raxn-Welt

Sommerliebe Maxikleid in Eden – Designbeispiel für Hamburger Liebe und Hilco

Nach diesem Shooting auf der Terrasse mitten im Dezember war ich erst mal krank…

Also ich hab’s davor schon gemerkt dass eine Erkältung im Anmarsch ist… doch irgendwie ignoriert… verdrängt… wollte ich doch JETZT SOFORT in diesem Moment Fotos von meinem neuen Sommerkleid machen.

eden raxn hl 2 logo (1 von 1)SOMMERLIEBE – eine Liebe… und was für eine! Denn mit diesem wundervollen Schnitt verbinde ich seit fast drei Jahren eine besondere Beziehung – Erinnerung – Erfahrung – Vorsätze – Willensstärke – Ziele – Wünsche…

Ja und so lange will ich diesen Schnitt bereits nähen…

raxn für hl eden logo (3 von 20)

Also nicht direkt diesen hier, denn ursprünglich war es eine andere Variante davon, doch darüber erzähle ich euch nachher mehr.

Dank der neuen Sommerkollektion 2016 „Eden“ von Susanne alias Hamburger Liebe für Hilco, die ich vernähen durfte, hab ich es nun getan. Und das relativ spontan. Denn als ich den Jersey hier namens „Cover me“ in türkis auswählte hatte ich nie und nimmer die Sommerliebe im Sinn.

Nein, ich dachte an ein ganz „normales“ Kleid… für den Alltag.

Tja, doch an einem Dezembertag überkam es mich… die Liebe – die Sommerliebe… und ich entschied es hier und heute zu tun!!!

raxn für hl eden logo (7 von 20)

Mir eine Sommerliebe zu nähen. In der langen Version nämlich als Maxikleid (im Schnitt sind viele verschiedene Varianten enthalten).

Ja, es war und ist eine Liebe. Eine besondere Liebe. Eine Sommerliebe.

Als ich Antonia alias Milchmonster im Sommer 2013 auf ihrer facebook-Seite in der Sommerliebe erblickte war ich hin und weg!

Und als sie dann noch die Langarmvariante alias damals genannt „Herbstliebe“ (ist nun das Schnittmuster „Toni“) zeigte, war ich restlos begeistert! Denn genauso ein Kleid wünschte ich mir. Damals waren diese Schnitte noch bei ihr am Entstehen… letztendlich wurde aus der Herbstliebe das Raglankleid „Toni“ (welches ich in meinen Werken HIER bereits genäht habe). Der Schnitt Sommerliebe ruhte stattdessen noch bei Milchmonster bis er im letzten Sommer 2015 zur Vollendung kam.

Sommerliebe – was für ein wundervoller Name!

raxn für hl eden logo (10 von 20)

2013 war ich das dritte Mal schwanger. Mit meinen Zwillingen. Nicht die geeignete Zeit für eine Sommerliebe. Haha! Doch stattdessen trug ich zwei Sommerlieben in mir… ja, das erste Mal, dass ich im Sommer Kinder geboren habe, nach meinen zwei Wintertöchtern im November und Januar.

Jedenfalls zeigte Antonia damals während meiner Schwangerschaft die Bilder von ihren neuen Schnitten. Eben der jetzigen Toni und der Sommerliebe. Und ich war soooo begeistert… und ich hatte einen Vorsatz: mir diese Schnitte zu kaufen, nämlich dann, wenn ich nach der Stillzeit meiner Zwillinge und längerer Zeit Sport wieder Lust auf eine solche Art von Kleidern hätte…

raxn für hl eden logo (2 von 20)

Wenn ich mich nach schwangerschaftsbedingten körperlichen Veränderungen wieder darin wohl fühlen würde.

Ich würde mich damit belohnen! So mein Vorsatz!

Im Juni 2013 kamen meine Zwillinge zur Welt. Sechs Monate lang stillte ich beide meiner Babys voll. Danach begann ich langsam mit Brei und einige Monate später nahm das Stillen ein Ende. Ich begann daraufhin wieder mit Sport und damit meinen Körper in Form zu bringen. Denn auch nach der Stillzeit hatte ich immer noch 15 kg mehr drauf als vor Beginn der Schwangerschaft. Ja, dem war so! Auch wenn mir das manche bei diesen Bildern hier kaum glauben können. Doch ich sah damals wirklich völlig anders aus. Das war aber auch ok, denn dafür hatte ich meine Zwillinge – ein Geschenk, ein Wunder für uns! Und das ist viel wichtiger.

raxn für hl eden logo (5 von 20)

Dennoch wollte ich wieder in Form kommen. Und als Anreiz galten zu dieser Zeit damals die genannten Schnitte von Milchmonster für mich. Ich wollte sie unbedingt in der Figur, ich ich vor meiner Zwillingsschwangerschaft hatte, tragen.

Ja und ich hab es auch tatsächlich geschafft die 15 kg wieder runter zu bekommen. Mit viel Sport und entsprechender Ernährung.

Und so gönnte ich mir damals den Schnitt „Toni“. Die Sommerkleidvariante gab es zu der Zeit noch nicht.

Diese erschien nämlich letzten Sommer – in 2015. Natürlich hab ich mir die auch gekauft. Ich war so überwältigt von den Probenähergebnissen.

eden raxn hl neu logo (1 von 2)

Besonders freue ich mich dass ich Antonia alias Toni auf dem Lillestofffestival 2015 im September persönlich kennen lernen durfte. Stellt euch vor, da bin ich jahrelanger Fan von ihr, hatte immer wieder mal Kontakt mit ihr per Chat oder Email, nähte sogar die Alegra  für sie zur Probe und dann steht sie am Lillestofffestival vor mir, sagt freudestrahlend „hallo Susn!!!“ und ich erkenne sie nicht!!!!! NICHT!!!!!!! Toni von Milchmonster begrüßt mich euphorisch und ich checke nicht wer das ist…

…oh man…

raxn für hl eden logo (9 von 20)

So im Nachhinein frage ich mich echt was da mit mir los war…

und ich war auch dermaßen perplex… vor allem weil sie so lieb und mit geöffneten Armen auf mich zukam… doch nach meinem Schock im Nachhinein dass ich sie nicht erkannte, analysierte ich das natürlich – haha! Und kam schnell zu dem Ergebnis: es lang eindeutig an der Brille!!!!!

raxn für hl eden logo (4 von 20)

Toni war auf dem Lillestofffestival nämlich mit Brille – und so stand sie direkt vor mir – und sah komplett anders aus als auf den Bildern via Facebook und Instagram… also jetzt würde ich sie ja SOFORT erkennen – ist ja logisch – haha-  aber in dem Moment – da war ich voll neben der Kappe!

Das war mir ja schon unangenehm… aber auf der anderen Seite auch total lustig! Am Abend waren wir in der gleichen Gruppe gemeinsam in einem Lokal zum Essen – das war sooo schön! Toni ist sooooo eine liebe – ich hab sie total in mein Herz geschlossen. 🙂

Das ist das Tolle an solchen Events wie dem Lillestoff-Festival. Man lernt viele Menschen, mit denen man bisher „nur“ online via Chat, Kommentarfunktion oder Email in Kontakt war, endlich auch „in echt“ kennen. Das ist so wichtig und tut so gut.

Ja das zur ganzen Geschichte hier drumherum.

eden raxn hl neu logo (1 von 1)

Fakt ist: ich hab es getan: ein Maxikleid genäht. Mein allererstes. Und ich freue mich so sehr darüber. Es fühlt sich richtig gut und irgendwie edel darin an. Aber doch nicht zu aufgemotzt, sondern immer noch feminin natürlich. Es ist etwas Besonderes. Ein völlig anderes Gefühl als in einem „kurzen“ Kleid!

Eines steht fest: ich werde in Zukunft öfters Maxikleider nähen!

Doch was auch völlig klar ist: ich werde mich nicht mehr im Dezember halbnackt auf die Terrasse stellen!

Das war ja sowas von unvernünftig!

raxn für hl eden logo (8 von 20)

Ich dachte mir noch: naja, machen die professionellen Models ja auch und jammern nicht rum. Da kann ich das doch auch mal machen, für ein paar Minuten… aber puh… danach war ich dann komplett krank. Und das kurz vor Weihnachten und Sylvester.

Ich war nämlich sowieso schon angeschlagen und spürte die beginnende Grippe… doch dann nach dieser Aktion hatte es mich total erwischt so dass ich sogar 10 Tage Antibiotikum nehmen musste (und das vermeide ich sonst absolut soweit möglich, da es ja eher nur das Symptom bekämpft…)… ja und das über Weihnachten und Sylvester… also auch kein Sylvester-Neujahrs-Mitternachtssekt etc.

raxn für hl eden logo (1 von 20)

Übrigens falls ihr euch über die fehlende Gänsehaut wundert bwz. sie auf manchen Bildern hervorblitzen seht: ja ich hatte dermaßen Gänsehaut! Da half nur „Weichzeichner“… aber puh, beim Einsatz dessen muss man total aufpassen dass die Fotos dadurch nicht zu unnatürlich werden – das mag ich nämlich gar nicht… wenn die ganze Haut so extrem weichgezeichnet ist… aber sorry, heute musste das bei ein paar Fotos v.a. die Rückenbilder echt sein… sonst wären diese nicht recht ansehnlich gewesen mit so richtig starker Gänsehaut… haha – ihr seht ich greife auch immer wieder mal zu Tricks und Kniffs…. 😉

Wie auch immer… Fakt ist: jetzt hab ich eine schöne Sommerliebe, die mitten im Winter entstand.

raxn für hl eden logo (6 von 20)

Und wer sich jetzt fragt weshalb ich denn so unlogischerweise ein Sommerkleid mitten im Winter nähe: weil die neue Eden-Kollektion von Hamburger Liebe aktuell bei Hilco für alle Händler vorbestellbar ist und anschließend produziert wird. Deswegen auch „sommerliche“ Kleidung. Ja und zweiter Grund: weil ich zu „faul“ war die Tageslichtlampen im Haus aufzubauen sondern mit dachte „ach da gehen wir schnell auf die Terrasse mit echtem Tageslicht, die paar Minuten halte ich schon aus“… während mein Mann mit dicker Daunenjacke und warmer Strickmütze Fotos von mir schoss (und dabei etwas genervt war weil es ja soooo kalt war)… haha!

🙂

Hier noch zwei Handy-Bilder kurz nachdem ich mit dem Nähen fertig war. Hier sieht man nämlich besonders schön die Rückenansicht. Ich kann euch sagen das geht sowas von einfach zu nähen, auch wenn es total aufwändig aussieht! Ich hab mich für die Variante mit den Gummis entschieden. Ganz normale Haushaltsgummis. Innerhalb von wenigen Minuten ist diese Rückenraffung genäht.

So simpel!

Datei 13.01.16, 23 55 42Datei 13.01.16, 23 55 17

Für alle, die mir auf Facebook und Instagram folgen: ja!!!! DAS ist der dünne Leder-Binde-Gürtel, von dem ich schrieb dass ich ihn verloren habe… nämlich seitdem ich ihn aus meiner dunkelgrünen Strickjacke raus hab um ihn hier für mein Kleid herzunehmen… seitdem hab ich ihn verlegt…

😉

Ihr Lieben,

nächste Woche gibt es mein zweites Designbeispiel aus den Eden-Stoffen zu sehen. Ebenfalls auf der Terrasse fotografiert. Ein Oberteil. Ihr seht, ich war also für zwei Nähwerke zum Fotografieren draußen gestanden… was für eine Unvernunft! 🙂

Eure

neu Unterschrift kleiner-2

Auf zu RUMS!

__________________________________________

Stoff: Jersey „Cover me“ aus der Sommerkollektion „Eden“ türkis von Hamburger Liebe für Hilco

Schnitt: Sommerliebe von Milchmonster

Ansteckblüte: gekauft beim dm-Markt 😉

Lederbindegürtel: von einer Strickjacke, die ich bei h&m gekaufte habe 😉

About Susn

Hallo, ich bin Susn alias Susanne Ida Schiegl, freie Designerin aus Bayern/Germany und Gründerin des Labels raxn. Ich bin 35 Jahre jung, Mama von vier wunderbaren Kindern und voller Leidenschaft für alles Schöne, das mich glücklich macht.

24 thoughts on “Sommerliebe Maxikleid in Eden – Designbeispiel für Hamburger Liebe und Hilco

  1. Liebe Susn, bei Deinen Bildern wird einem ja kalt und heiß zugleich, lach… Spaß beiseite; schöne Geschichte, Hammer Kleid, wunderschöne Frau, megaklasse Fotos…. und – ganz klar: Den Schnitt nähe ich auch, aber ich glaube erst im Sommer!
    Zu sagen, dass war Deine Gänsehaut wert, wäre wohl vermessen bei Antibiotikumverordnung?
    LG Manu

    1. Susn sagt:

      Liebe Manu,
      ich freue mich sehr dass dir mein Kleid so gut gefällt! Danke für deine lieben Komplimente! 🙂 Haha ja die Gänsehaut war es wert und andererseits nicht… manchmal bin ich halt etwas unvernünftig… 😉
      Liebe Grüße und viel Freude beim Nähen im Sommer!
      Susn

  2. Maren sagt:

    Ojeee oje, was tut man nicht alles fürs Geschäft bzw, für die Kunst, gelle? ;))
    Mir stehen lange Kleider aufgrund meiner leider überhaupt nicht, komme mir darin immer vor als sei ich in der Waschmaschine eingelaufen *lach* Sonst hätte ich diesen Schnitt ganz bestimmt auf meine Wunschliste gesetzt. Ist dir super gelungen mt der braunen Kordel!

    1. Susn sagt:

      Liebe Maren,
      ohja… was tut man nicht alles… Danke für deine lieben Worte! Ganz wichtig: der Schnitt an sich ist kein reiner Maxikleidschnitt! Die lange Form ist nur eine Variante davon! Du kannst dir also auch eine kurze Sommerliebe nähen. Hab es im Text oben dank deines Kommentars nochmal erwähnt.
      Liebe Grüße
      Susn

  3. Wow liebe Susn, du und das Kleid – beides ganz wundervoll. Du siehst toll aus und das Kleid ist ein Traum.
    Ich hätt mich auch in die Kälte gestellt und wäre danach sicher genauso krank, was tut man nich alles für schöne Bilder. 🙂
    Ganz liebe Grüsslis
    Melli

    1. Susn sagt:

      Liebe Melli,
      herzlichen Dank für deine lieben Worte! Ich freue mich sehr! Haha ja du weißt ja genau wie das ist mit den Nähblogger-Bildern… 😉 Ich freue mich immer so sehr dich in deinen Werken zu sehen!
      Liebe Grüße
      Susn

  4. Wow, toll es Kleid… tolle Fotos… Die schauen gar nicht so verfroren aus…

    LG Hunni & Nunni

    1. Susn sagt:

      Herzlichen Dank liebe Hunni & Nunni! 🙂
      Haha, es war aber bitterkalt… puh… 🙂
      Lg Susn

  5. Tanja sagt:

    Super, super schön!!!!
    Da kann der Sommer bald kommen 🙂

    Liebe Grüße
    Tanja

    1. Susn sagt:

      Vielen lieben Dank liebe Tanja!
      Oh jaaaaaaa!!!!! Absolut, da kann der Sommer kommen! 🙂
      Liebe Grüße
      Susn

  6. Fantastisch. Steht dir sehr, sehr gut und man kann kaum glauben, dass die Bilder im kalten entstanden sind. Steht dir wirklich sehr, sehr gut. Ich bin begeistert. Ich freue mich auf diese Stoffe. Die Treffen genau meinen Nerv. Das Kleid würde ich jetzt nit meinen Schwangerschaftsresten noch Nicht anziehen. Aber ich arbeiten an meiner Disziplin. 🙂

    1. Susn sagt:

      Liebe Kathi,
      herzlichen Dank für deine lieben Worte! Ich freue mich dass dir mein Kleid so gut gefällt! 🙂 Die neue Sommerkollektion von Hamburger Liebe ist so wunderschön! Super dass sie dir auch so gut gefallen!
      Liebe Grüße
      Susn

  7. So ein tolles Kleid! Es steht dir einfach hervorragend. Ich musste etwas schmunzeln beim lesen, denn mir ging es beim Lillestofffestival ähnlich. Ich kannte Antonia nur virtuell vom Probenähen, und hab sie mit Brille auch erst nicht richtig erkannt. Also du bist nicht allein damit gewesen ;).
    Der Abend beim Italiener war wirklich toll!

    1. Susn sagt:

      Liebe Franziska,
      oh ja es war so schön beim Italiener! Danke dass du mir schreibst!
      Haha und so lustig dass es dir genauso ging und ich nun weiß dass ich damit nicht alleine war!
      Ganz liebe Grüße
      Susn

  8. Katharina sagt:

    Wuuuuuuunderschön, meine Liebe! Du, Dein Kleid, die Bilder <3

    Liebe Grüße
    Katharina

    1. Susn sagt:

      Liebe Katharina,
      ich danke dir!!!!!!!! 🙂
      Herzliche Grüße
      Susn

  9. Ann Christin sagt:

    WoW!!! Das Kleid ist super geworden und steht Dir so klasse! Toll siehst Du aus! Ich muss auch wieder ran und abspecken. Deine Seite ist auch toll geworde!
    LG Ann Christin

    1. Susn sagt:

      Liebe Ann Christin,
      herzlichen Dank für dein Kompliment! Ich freue mich sehr darüber!
      LG Susn

  10. Andrea Couturier sagt:

    Strahlend schön…wenn man nicht die Geschichte dazu wüsste käme man nicht auf die Idee, dass es frostig kalt war.
    Eine Anmerkung zu Antibiotika: wie meinst Du das mit dem „nur Symptome bekämpfen?“. Antibiotika greifen direkt die Ursache, die Bakterien, an und hindern sie an weiterer Vermehrung…zumindest hab ich das so mal im Studium gelernt 😉
    LG und jetzt wirklich warm einpacken, es wird richtig kalt!

    1. Susn sagt:

      Liebe Andrea,
      ich danke dir! 🙂
      Auch dass ich dank dir dazulernen durfte! Ich hab das mit Antibiotika tatsächlich falsch auf dem Schirm gehabt… nun hab ich mich eingelesen und nochmal informiert. Danke dafür! 🙂
      Ganz liebe Grüße!
      Susn 🙂

  11. Anne sagt:

    Liebe Susn,

    das Kleid ist einfach toll und du siehst wie immer wunderschön darin aus! Auch der Stoff gefällt mir richtig gut. Und das mit dem Traumkleid kenne ich. Ich hab nämlich dieses Jahr beschlossen mir dich als Beispiel zu nehmen und endlich einige Kilos los zu werden. Bisher läuft es gut und sobald ich mein Ziel erreicht habe, darf auch ich mir einen ausgesuchten Schnitt nähen (den Plan hab ich aber schon seit November, nur hab ich damals noch gestillt). Mal sehen, wie lange es dauert.
    Ich bin schon gespannt auf nächste Woche.
    Liebe Grüße
    Anne

    1. Susn sagt:

      Liebe Anne,
      herzlichen Dank für deine lieben Worte! Was, du nimmst dir mich als Beispiel??? Oh, was für eine Ehre!!! Jetzt sind schon wieder zwei Monate vergangen… wie geht es dir aktuell mit deinem Vorhaben?
      Ganz liebe Grüße
      Susn

  12. Christina sagt:

    Sehr schön geworden und es steht dir so gut!!! Ich bin einfach zu kurz für Maxi Kleider.

    1. Susn sagt:

      Liebe Christina,
      herzlichen Dank!
      Weshalb denkst du dass du zu kurz bist? Man kann ein Maxikleid ja auch kürzen. Hast du schon mal eins angehabt und ausprobiert wie du dich darin fühlst?
      Liebe Grüße
      Susn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*