Jungenmode, Kindermode, raxn-Welt, Sticken

My little Sweat(ie)-Boy – Probenähen für Sara & Julez

I’m in love with my little „Sweat(ie)-Boy“…
Oh ja, das bin ich sehr!!!
Ich bin ja durch und durch Mädels-Mama, doch dank meinem süßen „Sweat(ie)-Boy“ darf ich nun seit knapp über einem Jahr erleben, wie es ist auch noch eine Jungs-Mama zu sein…
Mein „Burli“ – und das Bild trifft ihn total…
🙂
Dank seiner neuen Sweat-Jacke namens „Sweatie“, die ich für Sara & Julez probenähen durfte, hab ich eine ausgiebige Fotosession mit meinem Sohnemann gemacht.
Bei uns dahoam im raxn-Garten.
Ja und ich muss sagen: es ist so schön eine Mädels-Mama zu sein, aber es ist auch so schön eine Jungs-Mama zu sein!!!
Ich hab ja „nur“ einen Buam, und bin auch noch nicht so erfahren im „Jungs-Mama-sein“, aber nach jahrelanger Rosa-Welle im raxn-Haus ist es wirklich schön das auch noch erleben zu dürfen…
…vor allem der raxn-Papa freut sich auch sehr darüber!
😉 😉 😉
Obwohl der raxn-Papa ja in den letzten Jahren eine totale Wandlung durchgemacht hat!!!!
Ja, absolut!!!!
Wer hätte bis vor sieben Jahren gedacht, dass mein Mann mal rosa Feenwelten und lila Prinzessinnenschlösser an Zimmerwände malt???????
Und das tagelang aus eigener Idee und eigener Feder (oder besser gesagt Malpinsel…)…
????
Never ever…
…doch es war so…
….vor 4,5 Jahren hat mein Mann unsere zwei Kinderzimmer in zwei wunderschöne rosa und lila Prinzessinnen- und Feenlandschaften verwandelt…
Nachdem er unter 3 Jahren Rosa-Beschallung dank seiner ersten Tochter und deren Mama leiden musste… 😉 😉 😉
Haha, ja, so war es!!!
Ich hätte ja selbst nie gedacht dass mir mal „rosa & co“ gefällt!!!!
Bevor ich Kinder – oder besser gesagt Töchter – hatte, hab ich kein einziges rosa Kleidungsstück besessen!!! Für mich selbst hätte ich ja NIEMALS etwas in rosa oder pink gekauft (genäht hab ich damals noch nicht)!!!!
Auch konnte ich nicht verstehen, wenn Mütter von Töchtern plötzlich alles in pink und rosa gestalten!
Wir waren mal bei einer Freundin zu Besuch (als wir noch keine Kinder hatten!) und das Kinderzimmer ihrer Tochter war komplett rosa mit weiß gestaltet… überall pink und rosa!!!
Dazu war auch noch der Autokindersitz der Tochter pink!!!!
Damals konnte ich überhaupt nicht verstehen wie man einen PINKEN Kindersitz kaufen kann????
Absolut unverständlich für mich!!!
Hallo! Ein pinker Kinderautositz???
Never ever…
Doch man verändert sich….
absolut und total…
und das zu 360%!!!
Wenn man eine Tochter hat…
…haha…
Ich hätte es ja niemals gedacht, aber es ist so….
Wir besitzen zwar bis heute noch keinen pinken oder rosafarbenen Kinder-Autositz, aber dafür sind alle möglichen anderen Teile hier im raxn-Haus pink, rosa oder lila…
Weil hier jede Menge Prinzessinnen, Feen, Ballettänzerinnen, Prinzessin Lillifees, Angelina Ballerinas, Mia & Me’s usw. leben….
Imaginär versteht sich!
Als Untermieter quasi…
😉 😉 😉

Ich weiß noch ganz genau als ich das erste Mal ein Teil mit „rosa“ gekauft hab: eine Blumenranke aus Stoff von Haba mit Blüten in rosa, pink, gelb und grünen Blättern, die man wie eine Wimpelkette im Zimmer aufhängen kann.

Damals war das Kinderzimmer unserer ersten Tochter noch grün-weiß gestaltet (neutral, weil wir uns überraschen ließen ob es ein Mädchen oder Junge wird). Ja und einige Monate nach ihrer Geburt hab ich dann diese Blumenranke gekauft.

Was hat mein Mann geschaut!!!!

Klar hat er sich erst mal beschwert und negativ geäußert dass ich so ein „Kitschteil“ gekauft hab!

Oh ja das weiß ich noch wie heute wie er die Nase gerümpft hat als er diese rosa Blüten erblickte!!!

Doch aus den „Kitschteilen“ wurden immer mehrere…

…mit der Zeit…

…und irgendwann nahm er es einfach so hin…

…dass man als Mädelspapa halt mit „rosa“ und „pink“ leben muss…

😉 😉 😉

Viele sagen ja zu uns: „Mei, der arme Bua, der hat’s mal nicht leicht mit seinen drei Schwestern!!!“….

…ja, das höre ich immer wieder…
ABER HALLO!!!
Was der „arme Bua“ hier alles mit seinen drei Schwestern lernt, darf man nicht unterschätzen!!!!
Das wird mal der absolute Frauenversteher werden!!!!!!!!!!!!!!!!
😉 😉 😉
Darf er doch jahrelang üben wie es ist mit vier Frauen in einem Haus zu leben (und nur einem Mann als Verstärkung)…
😉 😉 😉
Das ist hier ja wohl das absolute Weiber-bzw.-Männer-Survival-Trainingslager!!!!!
Wenn da mal kein absoluter Superchecker-Frauenversteher-Typ dabei rauskommt!!!!
😉 😉 😉
Haha…
Ja und dann noch bei DEM Papa!!!!
Der mit seinem oft sehr schwarzen und makaberen Humor ja sowieso zeigt, wie man durchs Leben kommt…
(…hauptsächlich auf Kosten seiner Frau…)
(…also humortechnisch gesehen…)
(Ich kriege es hier ja ständig ab vom raxn-Mann… – jaja, das wollt ihr gar nicht hören, was ich mir andauernd vom raxn-Papa anhören muss…)

(ohohoh… oh ja das ist einiges…
…er hats aber auch nicht leicht mit seinem raxn-Weib…)

Doch ich hätte ja nie gedacht wie schön es ist auch einen Buam zu haben!
Denn obwohl ich froh war überhaupt ein Kind haben zu dürfen, so freute ich mich schon sehr als unser erstes Baby dann bei der Geburt ein Mädchen war!!! Denn im Innersten hatte ich mir gewünscht irgendwann mal in meinem Leben eine Tochter haben zu dürfen…
 Jedenfalls hätte ich auch nicht gedacht dass es doch so viele Unterschiede zwischen kleinen Mädels und kleinen Baum gibt – neben den offensichtlichen…. haha 😉
Allein die Interessen unseres kleinen Sohnemanns… er hat hier ja jede Menge Mädelsspielzeug zur Verfügung, aber er geht gezielt auf eher „technische“ bzw. „funktionale“ Teile zu bzw. erkundet alles viel mehr. So schaut er wie sich alles bewegt, wo man rumstellen kann, wo man einen Hebel drücken kann etc.
Auch das Barbieauto der Schwestern fährt er gerne rum und schaut wie sich die Räder drehen.
😉

Sowas hab ich bei meinen Töchtern in der Art nicht beobachtet. Er untersucht total wie etwas funktioniert und probiert da rum wie es geht… – während seine Zwillingsschwester es einfach anpackt und (derzeit noch) rumschmeißt und dazu laut rumkreischt – haha… 😉
Es gibt also doch einen geschlechtsspezifischen Unterschied…
😉
Ist ja auch gut so…
…haha…

 

 

Meine kleine Minimaus ist ja auch eher so ein mega Temperamtensbolzen im Gegensatz zu ihrem Bruder, der doch etwas „sensibler“ als sie ist…
Huijuijui, heute hat der raxn-Papa wieder sehr gestöhnt weil die kleine raxn-Minimaus mal wieder mega rumgezickt und rumgekreischt hat mit ihren 14 Monaten…
😉 😉 😉
Tja so sind sie halt die Mädels…
…oder die raxn-Mädels halt…
😉

 

Doch auch wenn uns unsere kleine Minimaus derzeit sehr auf Trab hält (wieviel Lautstärke kann man als Eltern eigentlich ertragen???), so sehr lieben wir sie doch!!!
Unser Mädel 🙂 – ja, ich bin einfach durch und durch Mädelmama…
– und inziwschen auch Jungsmama…
Beides ist schön und beides ist wundervoll!!!
Ja und beides nicht selbstverständlich!!!

 

 

Typischer Spruch vom raxn-Papa in solchen Situationen, wenn die Töchter rumspinnen:
„Wie die Mama!“

Ja klar – eh klar!!!
😉

 

Es heißt ja oft die Mädels sind mehr papaorientiert und die Jungs mehr mamaorientiert. Na mal sehen wie sich das bei uns entwickelt. Ich selbst bin bzw. war ja auch ein totales Papa-Kind…
Meine Mädels lieben ihren Papa auch über alles und hängen ständig an ihm dran…
Mein Sohnemann hat jedenfalls zuerst „Mama“ gesagt bevor er „Papa“ gesagt hat und meine jüngste süße Minimaus, nämlich die Zwillingsschwester von dem raxn-Buam, hat zuerst „Papa“ gesagt und dann erst „Mama“…
😉

 

 

Wie auch immer…
Ich bin jedenfalls so sehr dankbar dass ich vier gesunde Kinder habe!!!
Im Endeffekt ist es ja wirklich egal ob Mädchen oder Junge – Hauptsache es geht den Kindern gut!
Die meisten wissen ja seit meinem Nannerl-Post dass mein Mann und ich überglücklich sind überhaupt Kinder haben zu dürfen!!!
Da ist das Geschlecht wirklich egal!
Aber jetzt da wir Mädchen und einen Jungen haben ist es natürlich schon ein besonderes Geschenk beides erleben zu dürfen…
🙂

 

 

Jedes einzelne Kind mit seinem eigenen Willen und seinen eigenen Charakter etwas Besonderes und ein großes Geschenk!

 

Und ja, ich bin verliebt!!!

In diese Augen…

und in meinen little Sweat(ie)-Boy…

🙂

So und nach all dem gibt es natürlich noch die Infos und Links zum Ebook:
Hier gehts zum Ebook „Jacke Sweatie“ im dawanda-Shop von Sara&Julez:
Foto: Ihr Lieben, endlich ist es soweit! Nach einer gefühlten( aber nur gefühlten ;) ) Ewigkeit veröffentliche ich heute mein E-Book "Sweatie"! Als erstes möchte ich mich bei meinen wundervollen und einzigartigen Probenähmädels bedanken, ohne die das alles gar nicht möglich gewesen wäre  Danke <3Im Album Probenähbilder Sweatie dürft ihr euch gerne Inspiration zum nähen holen: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.818733361484296.1073741867.713904725300494&type=3<3 <3Das Ebook ist richtig vielseitig: -ob Kragen, Zipfelkapuze, normale Kapuze-als Jacke oder Weste zu nähen-mit Belegen, die die Nähte verdecken-in den Größen 50/56 - Gr. 170/176 erhältlich Und hier gehts entlang:http://de.dawanda.com/product/67133067-Ebook-Sweatjacke-Sweatie-Gr50-176Danke Eure Tanja
Klicke auf das Sweatie-Titelbild um direkt zum Ebook im Shop weitergeleitet zu werden.
Hier gehts entlang zur facebook-Fanpage von Sara & Julez:
Klicke auf den Banner um direkt zur facebook-seite von Sara & Julez weitergeleitet zu werden.
Hier könnt ihr noch jede Menge Probenäh-Designbeispiele von Sweatie meiner Nähkolleginnen ansehen:
Das wars dann!
Ich wünsche euch allen noch einen wunderschönen Tag und Abend!
Herzliche Grüße
Eure
___________________________________________
Stoffe: Unico-Stoffe Buxheim (grüner Sweatstoff), Stoffwelten.de (dunkelbrauner Sweatstoff), Rucknvanberch (Jeans-Stoff) und raxn’s Stoffschätzeschrank

About Susn

Hallo, ich bin Susn alias Susanne Ida Schiegl, freie Designerin aus Bayern/Germany und Gründerin des Labels raxn. Ich bin 35 Jahre jung, Mama von vier wunderbaren Kindern und voller Leidenschaft für alles Schöne, das mich glücklich macht.

Related Posts

4 thoughts on “My little Sweat(ie)-Boy – Probenähen für Sara & Julez

  1. Tanja Maier sagt:

    Liebe Susn,

    wundervoll liebevoll geschrieben! Bei jedem Wort spürt man deine Liebe zu deiner Familie! Einfach nur toll! Bleib so wie du bist <3
    Und: tolle Fotos <3

  2. super schön geworden. Ich mag die dezenten Farben sehr. Und sehr toll genäht, die Tasche ist super, die wird bei mir oft sehr schief *lol*……..und die Prinzessinen-Zimmer möcht ich jetzt dann aber auch mal sehen, ja? Also Foto machen von Papa´s Werken! 😉

  3. Astrid Ka sagt:

    Tolle Jacke, sehr schöne Fotos!
    LG
    Astrid

  4. Annamiarl sagt:

    Schön geworden Susn! Und wie immer total getroffen. Wir haben ja das umgekehrte – ein Mäderl nach zwei Buam und es ist wirklich ganz anders – also nicht alles natürlich aber du weißt schon. Und sie ist ein totales Papa-Mädchen. 🙂 Und spielt Puppen und Co. obwohl hier wirklich viele Ritter und Piraten vorrätig sind und ich mich richtig umstellen musste bis ich es schaffte rosa zu kaufen. Aber ja, mittlerweile geht das einwandfrei. 😉
    GLG Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*