FamilienLeben mit Kindern, Kindermode, Mädchenmode, raxn-Welt, Zwillings- & Geschwistermode

Hilda Röcke Happy dots – Teil 1 der „Life is a Pony Farm – raxn – Kollektion“ für Hamburger Liebe und Hilco

Oh es wird sommerlich!!!
Hach, welch ein Genuss!!!

Wenn ich diese Bilder hier immer wieder aufs Neue betrachte, dann breitet sich in mir Wärme und Wohlgefühl aus…

Sonnenschein tut so gut – streichelt meine Seele und mein Herz…
Die Fotos mit den neuen Jerseys „Happy dots“ von Hamburger Liebe (Schnitt: Rock Hilda von Hedi – Hedinaeht / schlicht genäht ohne Taschen) wirken recht friedlich und harmonisch – ein warmer Frühlingstag vor wenigen Wochen… – sommerliche Temperaturen Anfang April.
So fühlt es sich an wenn ich sie ansehe…
…doch die Wahrheit hinter den Bildern ist:
der Schein trügt ein wenig!
Haha!
🙂
Ja, warm war es wirklich, ABER: so harmonisch und friedlich ging es gar nicht zu!
🙂
Denn als ich dieses Outfit hier fotografierte hatten sich meine Mädels kurz zuvor etwas in den Haaren. Sprichwörtlich natürlich. Sie hatten zwar beide jeweils Lust aufs Fotografieren und Spielen im Garten, aber NUR ALLEINE. Auf keinen Fall mit der Schwester zusammen.
Wäre ja auch voll ok, hätte ich nicht extra zwei zueinander passende Röcke genäht – natürlich mit dem Hintergedanken sie auch zusammen zu fotografieren. Nun ja, darauf hatten meine Mädels allerdings keinen Bock. Tja, meine Töchter haben halt ihren eigenen Willen – und der ist so manche Male enorm groß…
Allerdings finde ich das ja gut, Willensstärke und Durchsetzungsvermögen sind im Leben von Vorteil…
Doch manchmal ist es auch wichtig anderen zuliebe ein wenig einzulenken… und sich zu arrangieren z.B. mit der Schwester…
Da gibt es diese Tage, in denen meine zwei Mäuse wunderschön liebevoll miteinander spielen – stundenlang in ihren Phantasiewelten verschiedene Rollen ausleben.
Ja und dann gibt es eben diese Momente, in denen gar nichts zusammen geht… und es gut tut wenn jeder mal für sich ist…
Nur wenn genau da die Mama daherkommt, weil sie noch heute gerne ein paar Fotos machen möchte… hm… gar nicht so einfach…

Und so einigten wir uns dass ich von beiden hauptsächlich einzelne Fotos mache und jeder seine eigene Zeit mit der Mama bekommt (die Zwillinge schliefen da glaub ich gerade oder mein Mann betreute sie – ich weiß nicht mehr genau).

Und siehe da es klappte hervorragend!

Die Mädels spielten jeweils tief versunken und erzählten mir Geschichten, wer und was sie gerade sind und welches Abenteuer sie in ihrer Spielrolle unternehmen.

Und – oh Wunder – kurz darauf waren sie sogar bereit noch ein paar gemeinsame Fotos zu schießen!
🙂
Das zur Geschichte rund um die Bilder!
Familienleben pur – so ist nun mal der Alltag mit Kindern.
Doch nun ein paar Worte noch zu dem Genähten der heutigen Fotos. In diesem Blogpost – Teil 1 von drei Teilen – zeige ich euch zwei der sechs neuen Stoffe „Life is a Pony Farm“ von Hamburger Liebe. Heute Jersey „Happy dots“. Aktuell sind sie für Händler vorbestellbar (nur noch diese Woche) und im Juni werden sie dann ausgeliefert und sind somit für die Endkunden erhältlich.
Ich hab dieses Mal alle sechs Jerseys vernäht. Die „Happy dots“ sind quasi die Kombistoffe zu den Pferdejerseys. Ganz unten im Blogpost seht ihr ein Foto von allen sechs Designs.
Ihr wisst ja dass ich bei Stoffmix eher dezenter bin also verschiedene bedruckte Stoffe eher weniger kombiniere, sondern meist nur einen bunten zu unifarben oder schlicht. Deswegen hab ich auch die Happy Dots als einzelne Stoffe vernäht. So gefallen sie mir total gut und ich finde dadurch kommen sie besonders gut zur Geltung.
Beinahe hätte ich den türkisen für mich vernäht, doch dann war ich doch unsicher ob es mir nicht zuviel an Pink und rosa darin ist. Da bin ich ja bei Kleidung für mich immer etwas skeptisch, weil das nicht so meine Farben sind. Doch die Entscheidung war richtig, denn meinen Töchtern stehen die Röcke ausgezeichnet.
So frisch – fröhlich und sommerlich.
Der Schnitt des Rockes ist „Rock Hilda“ von Hedi – Hedinaeht. Ich hab ihn bereits in der Damenversion genäht (siehe HIER). Ich hab mich für die total schlichte Version entschieden, nämlich ohne alles. Also ohne die Taschen, nur der Rock mit einfachem Bund.
Die Taschen hätten sich dazu allerdings auch super gemacht. Sie hätte ich aus unifarbenem Stoff in ein bis zwei Farben der Punkte genäht.
Hätte…
Hätte ich mehr Zeit gehabt… – bzw. mir mehr Zeit genommen.
Doch wie ihr im Hintergrund der Bilder seht: der Garten wächst – es grünt und blüht langsam. Rund ums Haus ist nun mehr zu tun und natürlich sind wir den meisten Tag draußen. Da bleibt fürs Nähen weniger Freiraum, was aber auch ok ist. Zum Glück gibt es so einfache Schnitte, die man schnell mal in minimaler Zeit nähen kann.
Wie eben Rock Hilda – und mit dem bunten Stoff gefällt er mir in so „schlicht“ total gut. Wobei wirklich schlicht ist er ja auch nicht, sondern es ist eigentlich ein farbenfroher Hingucker.
Das Geniale an „Rock Hilda“ bzw. „Frau Hilda“ (für Damen) ist, dass man ihn entweder in der Grundform aus dehnbaren Stoffen nähen kann oder in einer zweiten Variante mit Kellerfalten, so dass man ihn auch aus festen Stoffen nähen kann (alles im Schnitt enthalten). Das werde ich auf alle Fälle bei Gelegenheit auch mal ausprobieren.
Doch derzeit genieße ich es im Garten und im Freien zu sein – wie etwa am Gartentisch zu sitzen. Übrigens der heutige Shootingort: unser Gartentisch und unsere Gartenstühle.
Den Tisch hat mein Mann mal vor einigen Jahren selbst geschreinert. Dieser war immer komplett holzfarben, bis er dann vor circa 2 Jahren die Tischplatte oben weiß strich. In Kombi zu unseren Ikea-Gartenstühlen (bestimmt schon über 10 Jahre alt, aber immer noch gut – waren damals ein Angebot für ca. 19 Euro pro Stuhl) gefällt mir das total gut. Allerdings blendet einen die Tischplatte manchmal an richtig sonnigen Tagen etwas. Doch sobald das Sonnensegel hängt, geht auch das (haben wir dauerhaft von jetzt an bis zum Herbst hängen).
Als Location ist das Plätzchen ideal, denn das Sonnensegel wirkt wie ein Diffusor. Deswegen auch dieses schöne Licht auf den Bildern.
Allerdings wusste ich das vorher nicht, das sah ich erst als ich die Fotos bearbeitete. Auf dem Gartentisch zu fotografieren war nämlich nur eine Notlösung. Zur frühen Nachmittagszeit bzw. kurz nach Mittag ist keine ideale Zeit zum Fotografieren (zwecks dem hohen Stand der Sonne und den dadurch entstehenden Schatten unter den Augen / im Gesicht). Doch auch im Vorgarten, wo es etwas schattiger ist, passte es nicht wirklich zu den Röcken. Das Ambiente rund um den Gartentisch hingegen fand ich vom Stil her total klasse zu dem Outfit der Mädels.
Naja, und ich war mal wieder ein bissl unter Zeitdruck und die Mädels hatten nur jetzt Zeit (wollten sie sich später doch wieder mit ihren Freundinnen treffen) – also ran an die Kamera – egal wie die Sonne steht…
😉
Doch diese Notlösungen sind immer wieder genial – denn dadurch entdeckt man erst Neues und probiert bisher nicht Erlebtes aus… nur so kann man sich entwickeln…
Hach, ich liebe das…
Das im Leben immer wieder „neu entdecken“…
So, das wars auch schon wieder mit der „raxntypischen“ Bilderflut.
😉
Nun folgen noch die Links:
Hier ein Bild, auf dem ihr alle Stoffe der Kollektion seht:

Hier gehts lang zum Blog von Susanne alias Hamburger Liebe, in dem sie euch regelmäßig ihre aktuellen Stoffe vorstellt plus DIY-Anleitungen etc.:
Klicke auf das Logo um direkt zum Blog weitergeleitet zu werden.
Hier gehts zum Schnittmuster „Hilda“ bei Hedi – Hedinaeht:
– erhältlich als Ebook oder Papierschnitt, sowie auch für Damen in großen Größen –

Klicke auf das Titelbild um direkt zum Schnitt weitergeleitet zu werden.
Als nächstes – in Teil 2 – zeige ich euch zwei der Hauptstoffe, nämlich die zwei Jerseys „Life is a Pony Farm“.
Herzliche Grüße
Eure
Jetzt noch auf zu OUT NOW.
_________________________________________________
Stoffe: siehe oben
Schnitte: siehe oben

About Susn

Hallo, ich bin Susn alias Susanne Ida Schiegl, freie Designerin aus Bayern/Germany und Gründerin des Labels raxn. Ich bin 35 Jahre jung, Mama von vier wunderbaren Kindern und voller Leidenschaft für alles Schöne, das mich glücklich macht.

Related Posts

3 thoughts on “Hilda Röcke Happy dots – Teil 1 der „Life is a Pony Farm – raxn – Kollektion“ für Hamburger Liebe und Hilco

  1. FrauAlberta sagt:

    Die Röcke gefallen mir total gut. Die brauchen gar keine Taschen mehr :))
    Liebe Grüße
    Anika

  2. Anonym sagt:

    Einfach nur toll! Ich gucke deine Postings total gerne an, dein Geschmack gefällt mir sehr. Verrätst du, wie du die Röcke unten eingefasst hast? Ist das ein Jerseystreifen? Und wie hast du ihn angenäht? Mit großem Geradstich oder hast du eine Cover?
    Liebe Grüße vom Niederrhein
    Bettina

  3. Anonym sagt:

    Mich kribbelts immer in den Fingern, wenn ich Deine Fotos sehe. Dann möchte ich mich auch gleich an meine Maschine setzen und Sachen für meine Kinder und mich nähen.
    Deine Fotos sind auch immer der Knaller. Sie sprühen vor Lebensfreude und guter Laune. Von Geschwisterzwist ist bei diesen Fotos jedenfalls nichts zu erkennen.
    Ich freue mich schon auf die Fortsetzung…

    LG
    Jeannie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*