Kindermode, MĂ€dchenmode, raxn-Welt

Ein Muffin kommt selten allein – Sarouelhose Panteloni meets My Muffin von Shalmiak

Hallo ihr Lieben!
🙂
Superspannend war es fĂŒr mich die letzten Tage.

Denn dieses „kreisförmige“ Bild hier zeigte ich am Sonntag Abend jeweils auf meiner Facebook- und Instagram-Seite mit folgendem Text:

„RÄTSEL:
Was könnte das sein? Ich bin gespannt ob ihr drauf kommt! Die Auflösung folgt im nĂ€chsten Blogpost.“

Hier ist er, also der „nĂ€chste“ Blogpost und ich freue mich sehr darĂŒber. 🙂 Bei dem Bild wurde Vieles vermutet. Zum Beispiel Topflappen, SchĂŒrzen, TeekannenĂŒberzug, KochmĂŒtzen, Shirt, Hoody, TĂ€schchen, Ballonrock, Kuschelmuffinmuff, Lesekissen, Partnerhandschuhe, Backhandschuhe, Tortentasche, Herzlesekissen uvm.

Am meisten wurde aber auf Topflappen oder SchĂŒrzen gestimmt. Das wurde gleich öfters genannt.

Daraufhin postete ich dieses Bild hier, auf dem man sieht dass es sich um ein KleidungsstĂŒck handelt. Mit Taschen vorne dran.
Ja!

Es sind tatsÀchlich HOSEN!

Genau genommen die Sarouelhose nach dem Schnitt „Panteloni“ von Fetzengaudi. Oder auch: Haremshose, Yogahose, WohlfĂŒhllose, Pumphose etc.
Eine Antwort zu dem allerersten kreisförmigen Foto war aber am nÀhesten, nÀmlich von Dagmar alias Zwirnguin:
„Das schaut aus wie zwei gemĂŒtliche Hosen mit Herz am Popo… und BĂŒndchen und Bein wurden versteckt…“
Ja! Fast richtig geraten. Super liebe Dagmar!
🙂
Nur ist das Herz vorne und genau genommen eine Tasche.
Letzten Sommer hatte ich meiner Maxitochter bereits eine „Bulli“-Retro-Panteloni genĂ€ht. Siehe HIER. Diese trĂ€gt sie total oft und auch meine Miditochter wĂŒnschte sich schon lange so eine.
Der tolle Jersey „My Muffin“ von Shalmiak bietet sich dafĂŒr ideal an. Die Farben Mocca und Red mag ich total gerne.
Könnt ihr euch noch erinnern? Die finnische Designerin Sari Ahokainen betreibt unter dem Label Shalmiak ihre Textildesigns nun selbst direkt an die HÀndler. Im Sommer hatte ich euch bereits in DIESEN Blogposts meine NÀhwerke aus Shalmiak-Stoffen gezeigt.
Die Muffin-Jerseys in den Farben „red“ und „mocca“ haben meinen Töchtern gleich auf Anhieb super gefallen. So war klar dass ich sie fĂŒr sie vernĂ€he.
Kombiniert mit senfgelbem und rot-weiß-geringelten BĂŒndchen, ebenfalls von Shalmiak.
Ich weiß ja dass sich bei dieser Hose die GeschmĂ€cker scheiden, also sehr unterschiedlich sind.
Meine zwei Damen-Pantelona’s (siehe HIER und HIER) finden viele ja total klasse und einige aber auch total schrecklich.
Ist fĂŒr mich voll ok!
🙂
Denn sie sind einfach so mega bequem dass ich meine sooooo gerne zuhause trage.
Ob untertags als WohlfĂŒhllose oder auch nachts als Schlafhose.
Im Sommer laufe ich mit meiner Chevron-Panteloni (die schwarz-weiß gezackte) sogar mit Flip-Flops und Top bei uns im Dorf rum. Ist total chilig beim Spazierengehen..
😉
Auf meine eigenen hab ich ja keine Taschen aufgenÀht, bei meinen Töchtern aber schon. Sie finden die Taschen vor allem auch mega genial.
Den jeweiligen Hauptstoff der Schwesternhose als Tasche herzunehmen und genau auf die gleiche Stelle aufzunĂ€hen kam mir als Idee erst kurz vorm Zuschneiden. Das hatte ich erst gar nicht vor, doch zum GlĂŒck fiel mir das noch ein.
Den Style mag ich sehr. Die Hosen werden auch sehr lange passen. Das ist klasse! Denn die langen BĂŒndchen kann man natĂŒrlich ganz geöffnet tragen.
So wie ihr es hier auf den Fotos seht.
Oder umgeschlagen wie auf diesem Bild ĂŒber dem Text hier. Bei meiner Miditochter links ist das linke Hosenbein nur etwas hochgerutscht, aber in Wirklichkeit geht es auch mit umgestĂŒlptem BĂŒndchen bis zum Knöchel.
Ich hab sie allerdings auch extra groß genĂ€ht. Eben damit sie lange mitwachsen.
Den Muffinjersey findet ihr in verschiedenen deutschen StoffgeschÀften online oder im Laden. Den Link dazu schreib ich euch unten hin.
Herzliche GrĂŒĂŸe
Eure
_____________________________________________
Stoffe:
Jerseys „My muffin mocca“ und „My muffin red“, BĂŒndchen „Ministripe red-white“
Schnitt:
„Panteloni“ von Fetzengaudi (erhĂ€ltlich als Einzelebook oder Kombiebook zusammen mit der Damenhose „PantelonA“).

 

About Susn

Hallo, ich bin Susn alias Susanne Ida Schiegl, freie Designerin aus Bayern/Germany und GrĂŒnderin des Labels raxn. Ich bin 35 Jahre jung, Mama von vier wunderbaren Kindern und voller Leidenschaft fĂŒr alles Schöne, das mich glĂŒcklich macht.

Related Posts

2 thoughts on “Ein Muffin kommt selten allein – Sarouelhose Panteloni meets My Muffin von Shalmiak

  1. Hallo liebe Susn!
    Ach, einfach nur genial! Die Hosen sehn super aus! Da ham deine MĂ€dls echt ne traumhafte und vor allem so bequeme Hose bekommen!
    WĂŒnsch dir noch einen tollen Sonntag!
    Ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Kathi

  2. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Kathi,
    herzlichen Dank! Ja, sie fĂŒhlen sich in den Hosen sehr wohl. 🙂 Ich wĂŒnsche dir auch einen schönen ersten Advent!
    LG Susn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*