Damenmode, raxn-Stoffe, raxn-Welt

Ein Kleid für alle Fälle. NELVITA petrol meets Frau Fannie.

Herzlich willkommen!
Der Blogpost zu meinem Outfit aus NELVITA petrol ist online.
Was bin ich erleichtert!
Eigentlich wollte ich euch meine Frau Fannie nach dem Schnitt von schnittreif und fritzi bereits vor zwei Wochen zeigen. Doch es hat einfach nicht geklappt.

Zeitlich hab ich es nicht früher hinbekommen. Der Alltag in Familie raxn mit meinen vier Zwergen nimmt mich momentan ganz schön ein. Da bleibt folglich weniger Energie und Zeit für raxn.

Umso mehr freue ich mich darauf euch nun hier wieder zu schreiben. Mit aktuellen Bildern.
Tschakka!
HIER hatte ich euch bereits mein erstes Damenoutift aus NELVITA gezeigt. In Farbe olive. NELVITA – mein erstes Textildesign für alles-fuer-selbermacher. Auf GOTS-Sommersweat.
An dieser Stelle herzlichen Dank für eure vielen lieben Worte zum olivfarbenen Outfit! Sei es hier, auf Instagram oder Facebook. Ich bin echt erstaunt wie gut es ankam und wie vielen es gefiel, denn es ist ja schon ein spezieller Stil. Sehr retro eben.
Aber ich stehe da total drauf.
🙂
Heute zeig ich euch mein Kleid Frau Fannie. Das hab ich nun schon öfters genäht und ich liebe den Schnitt so sehr!
In dieser Kombi quasi ein Kleid für alle Fälle.
Ob lässig für den Alltag, oder schick mit Accessoires aufgepeppt für den besonderen Hingucker.
Sehr vielseitig eben.

Für die Fotos hab ich mich dieses Mal wieder mit dem Fernauslöser auf unseren Balkon begeben. Dort fotografiere ich meine Damenoutfits momentan am liebsten.
Ich mag den schlichten weißen Hintergrund. Doch am besten ist die Ruhe, die ich dort habe.

 

Ich kann mich beim Fotografieren komplett frei fühlen. Ich hab in dem Momentan ja auch „frei“. 😉 Denn wenn ich Fotos mache, dann sind meine Kinder immer bei meinem Mann oder bei den Großeltern.
Zumindest meine zwei Jüngsten. Denn mit meinen zweijährigen Rackern kann ich keine Bilder schießen… sie rennen natürlich ständig ins Foto und überhaupt wollen sie natürlich mit dabei sein…
😉

 

Diese Auszeiten tun so gut. Zudem mich vorher schön anziehen und „herrichten“.
😉

 

Meist dusche ich extra dafür. Ok, ob ich frisch geduscht bin, sieht man zwar auf den Fotos nicht und man kann ja auch nicht durch den PC, Smartphone oder Tablet riechen…
haha!
Aber Fakt ist nun mal dass ich als momentane Vollzeit-Mama- und Hausfrau nicht jeden Tag so wie hier auf den Bildern herumlaufe.
Ganz im Gegenteil sogar.
Und so kann es schon vorkommen dass ich vor einem Shooting extra noch in die Dusche steige weil die Haare nicht mehr so frisch aussehen…
😉

 

Ja und einfach weil ich mich beim Fotografieren wohler fühle wenn ich mich frisch und schön „zusammenrichte“.
😉

 

Das fehlt mir momentan ja etwas…
Dieses „sich schick machen“.

 

So viele Gelegenheiten hab ich aktuell nicht dazu.

 

Und ich bin nicht die Mama, die sich für den Kindergarten aufbrezelt.
Nein, sondern eher so dass ich morgens oder mittags nur fürs „in den Kindergarten bringen“ oder „vom Kindergarten abholen“ schnell meine Jogginghose mit der Jeanshose tausche und danach wieder ins Wohlfühl-Outfit steige.

 

Ist halt praktisch und oft schaffe ich das zeitlich in der Früh gar nicht mich um mich selbst auch noch zu kümmern. Vor allem dann, wenn mein Mann im Nachtbereitschafts- und Frühdienst ist.
Doch momentan bekomme ich eben immer mehr das Bedürfnis selbst wieder schicker unterwegs zu sein und vor allem wieder „rauszukommen“… und ich muss sagen, der Tag fühlt sich auch anders an, wenn man sich bereits morgens „schön herrichtet“.
Als wenn man sich durch den Tag „gammelt“…

 

Als ich mit zwei Kindern noch drei Tage die Woche arbeiten war, hab ich mich jeweils natürlich auch  schön angezogen. Seit meinen Zwillingen – mit nun vier Kindern – hab ich mich für eine längere Elternzeit entschieden. 2,5 Jahre sind es nun schon, die ich komplett daheim verbringe.

 

Eine sehr gute Entscheidung und ich bin sehr froh darum! Denn die Zeit mit den Kindern geht so schnell vorbei.
Allerdings merke ich momentan dass ich doch etwas Lagerkoller bekomme…
Ich komme einfach zu wenig raus. Und damit meine ich nicht das Spazierengehen oder den Spielplatzbesuch.
Sondern ich meine die Zeiten „nur für mich“. Also ohne Kinder. Auch mal wieder mehr als Frau fühlen. Als eigenständige Person.  Auf sich wieder mehr achten. Auch mal schick machen.
Das kommt momentan zu kurz. Von dem her genieße ich diese Auszeiten wie hier. Nur für mich. Auf dem Balkon.
Und sage mir, dass dies eine Phase ist und wieder anders werden wird. Denn ich hab nun mal aktuell vier kleine Kinder. Und dass ich mir diese bewusste Zeit dafür genommen habe, darüber bin ich sehr froh.
Von dem her: durchhalten und sich immer wieder Oasen schaffen. In 10 Monaten kommen meine Zwillinge in den Kindergarten. Im September 2016. Dann hab ich vormittags jeweils komplett frei und wieder ganz andere Möglichkeiten. Auch beruflich und auch für mich selbst.
Bis dahin eben möchte ich die letzte Zeit mit kleinen Kindern zuhause noch bewusst wahrnehmen… und wenn ich wie aktuell trotzdem einen Lagerkoller bekomme, mir dann eben Pausen schaffen, soweit möglich.

 

Da bin ich übrigens gerade wieder mehr dabei: In den letzten zwei Wochen bin ich zweimal alleine in ein Einkaufszentrum gefahren. Das eine Mal hab ich mich einfach nur ins Café gesetzt. Ganze zwei Stunden. Alleine. Dabei gezeichnet und Ideen fürs Textildesign skizziert). Das tat sooooo gut!!!! Und das zweite Mal bin ich tatsächlich shoppen gegangen und hab mir ein paar neue gekaufte Teile gegönnt.
Auch mit Freundinnen treffe ich mich nun wieder viel mehr. Egal welch Chaos bei mir daheim herrscht. Ich stehe nun einfach mehr dazu, denn wenn ich darauf warte, bis ich mal meinen Haushalt auf die Reihe bekomme, um Freundinnen einzuladen, dann werde ich wohl die nächsten 5 Jahre ohne Besuch verbringen müssen…
😉
Kürzlich traf ich mich mit einer Freundin in einem Café. Natürlich in „schick“ angezogen. 😉 Das tut so gut!

 

 

So, und jetzt hab ich doch heute Morgen echt noch meinen Text hier dazu geschrieben. Heute Nacht stellte ich nämlich meinen Blogpost bereits online. Aber nur die Bilder, mit Vermerk dass in einer Stunde der Text hier steht. Doch dann wurde ich so müde, dass ich mich entschied ins Bett zu gehen. Also neuer Vermerk: um circa 14/15 Uhr folgt der Text…
…ja und jetzt spielen zwei meiner vier Süßen hier gerade so schön, meine Älteste ist vorhin los zur Schule und meine Jüngste schläft noch. Es ist 7:40 Uhr. Yeah. Und ich gehe mich jetzt mal „schön herrichten“ haha – also nicht ganz so schick wie auf den Fotos, aber ich treffe mich heute Vormittag mit Freundinnen. Mama-Kaffeetrinken. Mit den kleinen Zwergen. Ich freue mich so sehr darauf! Heute werde ich also doch mal in schick zum Kindergarten gehen… haha! Aber nicht mit dem Kleid, denn das ist gerade in der Wäsche… doch nun meine Kleine aufwecken und los gehts!
😉

 

Halt, noch eine Info zum Schnitt:
den Halsausschnitt hab ich eingefasst statt wie im Originalschnitt ein Bündchen drangenäht. An den Armen und am Saum hab ich aus optischen Gründen zudem einen Streifen bzw. ein Bündchen drangenäht. Ich wollte an der Stelle jeweils etwas braun haben.
Ihr Lieben,
hier seht ihr übrigens nochmal alle vier Farben von NELVITA im Überblick. Petrol, Beere, Olive und Braun.
Petrol und Beere waren schnell ausverkauft und wurden von Alles-fuer-Selbermacher nachproduziert. Sie sind seit Dienstag wieder erhältlich. Olive ist aktuell ausverkauft, Braun noch verfügbar.

 

Doch jetzt erst mal zu RUMS.
Herzliche Grüße
_________________________________
Stoff:
Schnitt:

 

About Susn

Hallo, ich bin Susn alias Susanne Ida Schiegl, freie Designerin aus Bayern/Germany und Gründerin des Labels raxn. Ich bin 35 Jahre jung, Mama von vier wunderbaren Kindern und voller Leidenschaft für alles Schöne, das mich glücklich macht.

Related Posts

38 thoughts on “Ein Kleid für alle Fälle. NELVITA petrol meets Frau Fannie.

  1. Claudia sagt:

    Lach! Die Bilder sprechen doch schon für sich! Aber wer braucht schon Schlaf, der wird ja wohl völlig überbewertet… Ich geh dann trotzdem mal schlafen und schau morgen wieder bei dir rein.
    Nacht vom Deich
    Claudia

  2. Liebe Susn,
    Deine Bilder sprechen wieder ihre eigene Sprache. Da braucht es nicht mehr unbedingt Text…
    Wunderschönes Kleid, wunderschöne Frau und wunderschöne Fotos, achja, den Stoff nicht zu vergessen.. 😉
    Was lange währt….
    Liebe Grüße Manu

    gepostet vor Textveröffentlichung

  3. Da kann ich mich nur anschließen. Ein wunderschönes Kleid und ganz klasse Fotos.
    Alles Liebe Claudia

  4. So schön liebe Susn. Genießt die Zeit mit den Rackern. Sie werden so schnell groß!
    Ein ganz tolles Ausgeoutfit hast Du Dir genäht. Echt ein Hingucker bist Du.
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

  5. Anonym sagt:

    Hallo Susn,
    ich schreibe nicht oft einen Kommentar, bin aber regelmäßig auf Deiner Seite. 😉
    Aber heute mal echt ein Kompliment an Dich, die Bilder sind mal wieder total beeindruckend und das Kleid find ich total klasse.
    Ich wünsch Dir einen schönen Mama-Kaffeetrink-Klatsch 😉
    Liebe Grüße
    Patrizia

  6. Yeah Du siehst spitzenmäßig aus….ich habe grad auch die Stoffe bestellt und freu mich schon so auf ein Kleid daraus. Genieße die Zeit und mache was Dir gut tut. LG Alex

  7. Annika sagt:

    Super schick schaust du aus in deinem Kleid. Ganz bezaubernd!

  8. ein toller Stoff 🙂 Irgendwie Retro – gefallt mir sehr gut 🙂
    Und das Kleid steht dir fabelhaft 🙂
    GLG, Geraldine

  9. Hey Susn, was für ein klasse Kleid! Ich mag deinen Stoff total gern, da ich das Retrodesign echt klasse finde.
    Echt schnafte.
    LG Vivien

  10. Nicole sagt:

    Liebe Susn,
    habe mich gerade sowohl in den Stoff, als auch in den Schnitt verliebt. Muss ich unbedingt nachnähen. Danke für die schönen Bilder, das Kleid steht dir echt super gut.

    Liebe Grüße
    Nicole

  11. Hallo Susn, ein wirklich tolles Kleid hast Du da gezaubert. Ich habe mir aus Deinem Nelvita Olive eine Frau Alma genäht. Petrol habe ich auch noch, da bekommt meine kleine etwas.
    LG Vanessa

  12. Was für schöne Worte. Ich kann dich voll und ganz verstehen, wobei ich aber nur ein Kind habe und ein Jahr Elternzeit genommen habe.

    Leider bleibt bei der Vollzeitbeschäftigung auch nicht so wahnsinnig viel Zeit für mich ganz alleine, aber so ist das eben.

    Deine Fannie ist wirklich sehr schön besonders mit dem UniStoff an Saum und Bündchen.

    Liebe Grüße von Franzi von Hauptstadtmonster

  13. Sehr schön! Mein Sohn kommt auch im September nächsten Jahres in den Kiga u ich freue mich riesig darauf dann endlich mehr Zeit für mich u meine Berufswünsche zu haben. Aber auch ich genieße es noch die Möglichkeit zu haben daheim zu sein und voll für meine Kinder da zu sein… Alles hat seine Zeit u du machst alles richtig!
    Liebe Grüße
    Ziska

  14. Susanne sagt:

    Ich mag diese Farben total gerne! Petrol in Verbindung mit Curry ist einfach so schön herbstlich und trotzdem fröhlich. Das Kleid steht dir ausgezeichnet.
    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne

  15. jafiat sagt:

    Ach, ich mag deine Blogbeiträge so gerne! So ein schönes Kleid und so wunderbare Fotos. Ich muss sagen, obwohl ich nur einen Sohn habe, kann ich dich verstehen. Frau braucht auch mal ihre Stunden nur für sich … <3 LG Janine

  16. Anonym sagt:

    Ein tolles Kleid, welches dir ausgezeichnet steht! Ich liebe die Frau Fannie auch. Aber du hast sie wieder perfekt umgesetzt! Und die gelben Accessoires dazu sind der Hit! Mach weiter so! LG Mareike

  17. Einfach wunderwunderschön!!!!
    Wünsch dir ein tolles Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

  18. Superschönes Kleid und ganz tolle Bilder!
    Ich wünsche dir noch ein schönes (und halbwegs entspanntes) Wochenende 😉
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

  19. Maike sagt:

    Liebe Susn, ich mag deinen Blog und die Dinge die du zeigst und schreibst, und dein Kleid aus deinem Stoff ist echt schicki!!! Den Stoff werde ich mir morgen bei Alles für Selbermacher mal live angucken (und muss ihn dann bestimmt auch haben, auch wenn retro so gar nicht mein Stil ist… der ist echt toll, ich liebe petrol (im Winter) und türkis (im Sommer))
    Liebe Grüße Maike

  20. Susn (raxn) sagt:

    Haha liebe Claudia,
    ich danke dir! 🙂
    LG Susn

  21. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Manu,
    herzlichen Dank! Manchmal überlege ich auch einen Blogpost nur mit Bildern zu gestalten. Also mal gar keinen oder nur wenig Text… eben aufgrund der Bildsprache der Fotos selbst… aber irgendwie kann ich das dann doch nicht… hab ich doch immer soviel zu sagen… haha.
    LG Susn

  22. Susn (raxn) sagt:

    Herzlichen Dank liebe Claudia!
    LG Susn

  23. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Gabi,
    ich danke dir von Herzen! Gerade diese Worte von dir zu hören ist so schön und tut gut, denn deine Kinder sind ja längst groß und aus dem Haus… du weißt wovon du sprichst…
    Ganz liebe Grüße
    Susn

  24. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Alex,
    ich danke dir und ich freue mich sehr dass du dir die Stoffe auch bestellt hast! Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Nähen! 🙂
    LG Susn

  25. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Patrizia,
    ich danke dir von Herzen für deine lieben Worte und dass du dir Zeit zum Kommentieren genommen hast! Der Mama-Kaffeetrink-Klatsch war wunderschön und tat so gut!
    LG Susn

  26. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Annika,
    ich danke dir! 🙂
    LG Susn

  27. Susn (raxn) sagt:

    Herzlichen Dank liebe Geraldine!
    Das freut mich sehr! Ich stehe ja auf retro… 😉
    LG Susn

  28. Susn (raxn) sagt:

    Hach liebe Vivien,
    ich freue mich so sehr über deine Worte! Herzlichen Dank!
    LG Susn

  29. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Nicole,
    herzlichen Dank! Das freut mich so sehr und ist mir eine große Ehre, dass ich dich inspirieren darf! Viel Freude beim Nachhähen! 🙂
    LG Susn

  30. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Vanessa,
    das hört sich super an! Frau Alma in Verbindung mit Nelivita olive – zweimal Retro – wie klasse! Ich schau gleich mal zu dir rüber. Mal sehen ob ich das Kleid bei dir finde. Viel Freude beim Vernähen des petrolfarbenen Nelvitas für deine Kleine! Ich danke dir!
    LG Susn

  31. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Franzi,
    herzlichen Dank für deine lieben Worte zu meinem Kleid und dass du mir von dir erzählst! Vollzeitbeschäftigung mit Kind ist auch eine große Herausforderung… ich wünsche dir ganz viel Kraft dafür!
    Herzliche Grüße
    Susn

  32. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Ziska,
    ich kann dich so gut verstehen! Es ist wie du schreibst… also auf in die letzten 10 Monate bis alle in Kindergarten und Schule sind…
    Herzliche Grüße
    Susn

  33. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Susanne,
    ich danke dir für deine so lieben Worte!
    Herzliche Grüße aus Oberbayern!
    Susn 🙂

  34. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Janine,
    ich danke dir! Ich freue mich sehr dass du meine Blogbeiträge so magst! 🙂
    Ich war gestern in deinem Blog und hab auch kommentiert. Ich hoffe der Kommentar erscheint noch. Kann ihn nicht sehen, vielleicht musst du ihn aber auch erst freischalten… jedenfalls finde ich dein Shirt und deine Bilder total klasse!
    Herzliche Grüße an dich und eine schöne Zeit mit deinem Sohn,
    wünscht
    Susn 🙂

  35. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Mareike,
    herzlichen Dank für deine lieben Worte! Ich freue mich sehr darüber! 🙂
    LG Susn

  36. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Kathi,
    herzlichen Dank! Dir auch ein schönes Wochenende!
    LG Susn

  37. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Sandra,
    ich danke dir! Das Wochenende war gut. Viel Action, aber schön. 🙂
    Herzliche Grüße
    Susn

  38. Susn (raxn) sagt:

    Liebe Maike,
    ich danke dir sehr für deine so lieben Worte! 🙂
    Ich bin gespannt ob dir der Stoff in live zugesagt hat. Ja, er ist schon sehr retro… 😉
    Ganz liebe Grüße
    Susn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*