Bewusst(er)leben, FamilienLeben mit Kindern, raxn-Welt

Ein Haus voller Leben, Bewegung und Kinderlachen…

Ich hab mir immer ein Haus voller Leben und Bewegung gewünscht… noch vor 9 Jahren war hier alles still… der Flur und das Treppenhaus mit jeder Menge Deko gefüllt, die ich damals brauchte und wollte und doch war es bei uns im Wohnraum vom Gefühl hier im Haus leer… und eine Zeit lang sah es so aus als würde es ungewollt so bleiben…

Jetzt, viele Jahre später, springen hier meine vier Kinder im Flur laut umher, jedes einzelne ein Wunder, für das wir jeweils einen aufwändigen Weg gingen… (HIER hatte ich euch davon erzählt). So schnell vergisst man all das wieder, wenn Wünsche erfüllt wurden… Doch als ich heute Nachmittag hier meinen Kindern zusah, wie sie lachten und hüpften, erinnerte ich mich daran… wie es einmal war, als vieles noch anders schien und die Zukunft als Paar mit oder ohne Familie noch ungewiss war… ein Haus voller Leben… ❤❤❤❤

Ihr Lieben, könnt ihr euch noch an meinen Beitrag „Lebe deinen Traum – warte nicht auf morgen oder bessere Zeiten! Sondern tu es jetzt! Denn du weißt nie was morgen sein wird…“ erinnern? Hier hatte ich euch geschrieben dass ich in Zukunft in meinem Blog auch meine Momentaufnahmen mit euch teilen werde… Gedanken zum Leben, zum Alltag – das, was mich aktuell berührt… was ich sonst eher nur auf Instagram mitgeteilt habe… doch es gehört auch hier rein – in meinen Blog – mein raxn-Lebensbuch…

Eure

neu Unterschrift kleiner-2

 ❤

About Susn

Hallo, ich bin Susn alias Susanne Ida Schiegl, freie Designerin aus Bayern/Germany und Gründerin des Labels raxn. Ich bin 35 Jahre jung, Mama von vier wunderbaren Kindern und voller Leidenschaft für alles Schöne, das mich glücklich macht.

2 thoughts on “Ein Haus voller Leben, Bewegung und Kinderlachen…

  1. Andrea sagt:

    Aber wie diese Momentaufnahmen in Deinen Blog gehören 🙂 So wird es ein Gesamtbild! Wie Du das geschrieben hast, mit dem „vollen aber doch leeren Haus“, ich konnte es richtig fühlen. Gerade rückblickend weiß man doch gar nicht mehr, was einen früher ausgefüllt hat. Früher, bevor die Kinder glücklicherweise unser Leben bereichert haben.
    Alles Liebe, Andrea

    1. Susn sagt:

      Liebe Andrea,
      ich danke dir für deine lieben Worte, die mich jedes Mal zum Nachdenken anregen! So schön wie du es beschreibst!
      Liebe Grüße
      Susn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*