Damenmode, raxn-Designs, raxn-Stoffe, raxn-Welt

Das kleine Schwarze als Festkleid und für den Alltag – Schickes Kleid Frau Vilma aus Liviata

Juhuuu!!!! Es ist soweit! Soooooooo lange hab ich auf diesen Moment gewartet. Nämlich der, an dem ich euch mein Kleid Frau Vilma hier im Blog präsentieren werde. Mein „Kleines Schwarzes“ quasi. 🙂

liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-2l-1-von-1Es ist nämlich für mich ein ganz besonderes Kleid. Schließlich hab ich es aus meinem allerersten Textildesign für lillestoff genäht (und dazu noch einen völlig neuen Schnitt ausprobiert – davon erzähle ich euch weiter unten).liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-4-von-34Das erste Design ist etwas Gigantisches. Ein so herausragendes Ereignis für mich… Das könnt ihr euch sicher vorstellen. Deswegen gibt es heute hier im Blog auch mal wieder die volle Ladung geballte Foto-Power! Nämlich jede Menge.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-13-von-34Schließlich hab ich in der letzten Zeit hier nur noch meine neuen Designs gebloggt, einen Blogpost mit Genähtem gab es hingegen schon länger nicht mehr. Wird also dringend Zeit!!!liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-3l-1-von-2Die Fotos, die ihr hier seht, sind bereits vor einem Monat entstanden, nämlich Mitte Dezember. Am 16. Dezember hatte ich mein neues Kleid bereits an meinem Geburtstag getragen, als ich abends mit meinem Mann ausging (das war soooo schön – nach langem mal wieder zu zweit Essen gehen… hach was für ein absoluter Gegensatz zu meinem sonstigen Mama-Alltag momentan).liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-1-von-34HIER seht ihr das Instagram-Bild von meinem Mann und mir am Geburtstagsabend. Wie ihr auf dem Foto im Link erkennen könnt, lässt sich mein neues Kleid auch eher „lässig“ für den Alltag kombinieren. Inzwischen hab ich es auf meinem Instagram-Profil sogar schon mehrmals in Handy-Moment-Aufnahmen gezeigt.
liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-2-von-34Doch heute – juhu – gibt es endlich die „professionellen“ Fotos zu sehen. Also ihr wisst schon… die „mit Spiegelreflex“. 😉liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-3-von-34War das ein Spaß! Mein Rendezvous mit dem Infrarot-Fernauslöser meiner Fotokamera.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-8-von-34Hatte ich schon lange nicht mehr… doch mein Mann war im Dezember extrem wenig zuhause und so musste ich mal wieder auf meinen Fernauslöser zurückgreifen. Das Gute: wenn ich mich so „ganz alleine“ selber fotografiere, dann bin ich meist viel gelassener und experimentiere mehr. liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-11-von-34Ich bin dann sogar völlig frei und losgelöst und es macht mir soviel Spaß!liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-12-von-34Der Nachteil: ich hab danach immer Unmengen an Fotos, weil ich natürlich ständig auf den Knipser drücke… und da weiß ich meist auch nicht wirklich ob die Fotos nachher gut sind. Denn auch wenn ich die Kamera vorher einstelle, fokussiert sie manchmal neu und dann ist alles unscharf…
liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-14-von-34Darum mache ich halt extrem viele Fotos, in der Hoffnung es sind ein paar gute dabei… Doch wenn dann sehr viele etwas geworden sind… dann herrje – wie soll ich mich da nur entscheiden – wenn ich später am Bearbeiten der Bilder sitze?????!!!!liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-15-von-34Haha, ihr kennt mich ja… Entscheidungen zu treffen fällt mir manchmal wirklich schwer… bzw. bei vielem Schönen dann auswählen zu müssen (oder zu dürfen)…
liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-18-von-34Z.B. wenn ich neue Designs gestalte und dann so viele Farben wunderschön dafür wären… puh… das fällt mir oft sehr schwer dann zu einer Lösung zu kommen.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-19-von-34Bei meinem Design „Liviata“ hingegen war es ganz leicht: ich hatte es in dunkelgrau und in schwarz mit jeweils weißem Druck darauf angelegt. liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-21-von-34Und meine Tendenz ging ganz klar zu schwarz – klassischem schwarz, so dass es dann auch schwarz geworden ist.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-24-von-34In meinem neuen Kleid fühle ich mich so sehr wohl.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-26-von-34Beim Shooting hatte ich es zusammen mit meinem Woll-Überwurf fotografiert. Plus meiner roten Perlenkette und meinen roten Stiefeln.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-27-von-34Denn ich hatte ursprünglich vor, euch mein Frau Vilma-Kleid als Weihnachts- und Sylvester-Kleid-Inspiration zu bloggen…liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-29-von-34Wäre nicht vor Weihnachten dann alles anders gekommen, so dass ich überhaupt keinen Freiraum mehr fürs Schreiben und Bloggen hatte…liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-31-von-34Getragen hab ich mein Kleid an Heilig Abend – voller Stolz und Dankbarkeit – hach… es ist schon echt ein tolles Gefühl sein eigenes Design tragen zu dürfen…liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-32-von-34Und an Sylvester wollte ich es auch anziehen… doch leider hat es mich direkt nach Heilig Abend dermaßen erwischt… und ich lag bis auf zwei Tage Unterbrechung die kompletten Weihnachtsferien flach. Auch mein Mann war krank, sowie unsere Kinder nach und nach und sogar eine unserer Katzen, nämlich unser Kater Xaver (jaaaaa, wir haben nun zwei Katzen! Davon erzähle ich euch ein anderes Mal).
liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-1-von-1Und auch wenn ich fast zwei Wochen nur auf dem Sofa und im Bett lag und das nicht schön war… denke ich mir im Nachhinein… es sollte wohl so sein… und der Körper zeigt nun mal die Grenzen auf. Die Monate zuvor waren so enorm actionreich… zudem hatte mein Mann ab November fünf Wochenenden am Stück gearbeitet… So dass ich schon Anfang Dezember merkte wie meine Energiereserven immer mehr aufgebraucht waren und ich an meine Grenzen kam…liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-25-von-34Phyisch wie psyisch – und in dieser Zeit hatte ich eine Entscheidung getroffen… Relativ spontan, doch mit so absoluter Sicherheit… Eine weit tragende Entscheidung, die einiges verändern wird.. die Familie und raxn betreffend. Doch davon erzähle ich euch bald mehr…liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-6-von-34Ab dem Moment, an dem ich diese Entscheidung getroffen hatte, fühlte ich mich wieder so lebendig – so frei und beflügelt und voller Vorfreude…liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-9-von-34Trotzdem hat es mich gesundheitlich dann „zerbröselt“…. aber was soll’s… Das ging auch vorbei und nun sind wir alle wieder einigermaßen fit.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-16-von-34Und mal einfach nur dazuliegen und tatsächlich NICHTS zu machen, tut auch mal sehr gut.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-17-von-34Doch als die Grippe mich wieder aufsetzen ließ, bekam ich trotzdem wieder etwas Tatendrang in mir… so ein bisschen… und so begann ich an meinem Blog herumzubasteln…liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-20-von-34Ihr wisst ja dass ich immer wieder Veränderung brauche. Und da es bald große raxn-Veränderungen geben wird, hab ich im Kleinen auch schon ein bisschen in meinem Blog begonnen – meine Website ein wenig umgestaltet. Auch wenn ich vorher mega zufrieden und glücklich damit war.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-23-von-34Trotzdem… ich brauche halt immer wieder mal was Neues… da wirbeln dann so Ideen in mir herum… und ich bin dann so dermaßen im Flow….
liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-28-von-34Und das war ich total… Aber Achtung: der Blog, wie er aktuell ist, ist nur eine Übergangsphase. Ich arbeite aktuell noch daran… deswegen auch die „leeren Testfelder etc.“.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-30-von-34So und jetzt bin ich doch tatsächlich trotz der Menge an Bildern schon fast am Ende angekommen und hab euch noch gar nicht vom Nähen des Kleides erzählt… Heijeijei… Also genäht hab ich den Schnitt „Frau Vilma“ von Schnittreif & Fritzi. Ihr wisst ja dass ich totaler Fan von den Schnitten dieser beiden Labels bin (sie bringen sie zusammen heraus). Ich liebe den schlichten und geradlinigen Stil und dass die Schnitte einfach zu nähen sind und doch das gewisse Etwas haben.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-33-von-34Das obere Vorderteil ist hier in Wickeloptik und doppelt genäht. So hat man einen besonders schönen Ausschnitt, quasi so wie wenn man mit Beleg nähen würde, nur komplett gedoppelt. In der Teile sitzt ein Gummi, der den Effekt der leichten Raffung bzw. des ausgestellten Oberteils verstärkt. Die Taschen habe ich weggelassen weil ich wollte, dass das Kleid einen feineren und edleren Touch bekommt (und nicht zu lässig durch die Taschen). Dennoch lässt sich mein Kleid je nach Kombi auch lässiger tragen. Z.B. mit anderen Schuhen, keinem oder schlichterem Schmuck.liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l2-1-von-1Vor allem die Farben schwarz und weiß lassen sich total variabel kombinieren. Man kann hier ganz dunkel bleiben oder mit bunten Accessoires und Cardigans aufpeppen. Der Stoff fühlt sich zudem sooooo wunderbar weich an. Das Tolle an Liviata: er ist komplett durchgefärbt, das heißt er ist innen auch schwarz. Man könnte ihn also auch so vernähen, dass die Innenseite herausschaut.

Ach ja und zum Namen Liviata:

der kommt daher, weil ich den Mädchennamen „Livia“ so sehr mag und eine meiner Töchter beinahe so geheißen hätte, wären mein Mann und ich uns nicht uneinig über die Aussprache des Namens gewesen… Doch irgendwann sollte dieser wunderschöne Name dennoch seine Bestimmung haben. Und das hat er nun: für mein allererstes Textildesign exklusiv für lillestoff.

Ich freue mich auf alles, was noch kommen wird… auf den neuen Weg in 2017…

Ich bin dankbar, für alles, was ich in 2016 erleben durfte… ich schau so gerne darauf zurück. Es war eine wunderbare Zeit. Gleichzeitig freue ich mich so sehr auf das neue Jahr und all die Veränderungen… und ich sehne den Februar so dermaßen herbei, wenn eine völlig neue raxn-Ära beginnen wird. Eine so enorme Veränderung für mich selbst – nach so vielen Jahren…liviata-shooting-by-raxn-for-lillestoff-l-34-von-34Hach… bald kann ich euch mehr davon erzählen…

Manche erahnen es ja schon oder haben sich bei mir hier auf der Website schon ein wenig umgesehen…

😉

DANKE dass ihr alle hier seid!!!

Bis bald

Eure

_________________________________________________________

Stoff: GOTS-zertifizierter Bio-Jersey „LIVIATA“ – Design by raxn für lillestoff

Schnitt: „Frau Vilma“ von schnittreif & fritzi

About Susn

Hallo, ich bin Susn alias Susanne Ida Schiegl, freie Designerin aus Bayern/Germany und Gründerin des Labels raxn. Ich bin 35 Jahre jung, Mama von vier wunderbaren Kindern und voller Leidenschaft für alles Schöne, das mich glücklich macht.

Related Posts

5 thoughts on “Das kleine Schwarze als Festkleid und für den Alltag – Schickes Kleid Frau Vilma aus Liviata

  1. Sonja sagt:

    Liebe Susn, total schön! Das Kleid, die Bilder, dein Stoff! Leider hab ich zum lesen keine Zeit, denn ich muss jetzt arbeiten. Aber das Kompilment wollt ich Dir noch schnell schicken. Ich muss auch immer was verändern…😊 Mein armer Mann sagt dann immer „WARUM?“ – kann nicht einfach mal was bleiben wie es ist….😅 Aber es tut halt so gut! 😇 Ich bin gespannt auf Deine Veränderungen. Liebe Grüße, Sonja

    1. Susn sagt:

      Liebe Sonja,
      ich danke dir sehr! 🙂 Haha, was du musst arbeiten??? Haha… 🙂 So lieb von dir dass du mir trotzdem einen Kommentar hinterlassen hast und dir die Zeit dafür genommen hast! Dann geht es deinem Mann ja so wie meinem…. die zwei können sich mal zusammen tun… 🙂 Ich weiß genau was du meinst…
      Ganz liebe Grüße
      Susn

  2. tanja sagt:

    lach,das mit der Bilderflut und dem Fernauslöser kommt mir bekannt vor:-) Aber bei mir ist die Ausbeute am Ende deutlich geringer;-)
    Sehr schön,dein kleines Schwarzes!!
    LG Tanja

    1. Susn sagt:

      Liebe Tanja,
      herzlichen Dank! Das ist ja schön dass du auch regelmäßig mit dem Fernauslöser fotografierst! 🙂 Die Ausbeute war bei mir am Anfang auch sehr gering, doch wurde mit der Zeit immer höher…
      Ganzes liebe Grüße
      Susn

  3. Barbara B. sagt:

    Liebe Susn,
    hab mich hier noch nie groß gemeldet sondern immer nur still mitgelesen.
    Du machst mir echt Mut! Ich ahne zu wissen, was du vorhast 😉
    Meine Familiensituation ist ganz ähnlich wie deine: der Große wird im Frühling fünf. Seine kleinen Schwestern sind grade 2,5 Jahre alt. Im Herbst hab ich alle drei im Kiga und hoffe das dann bei mir auch wieder Platz für Kreativität und neue Ideen is. Im Moment funktioniert das nur mit „angezogener Handbremse“.
    Liebe Grüße,
    Barbara
    PS: Die neuen Stoffdesigns sind wieder eine absoluter Traum!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*