Kindermode, Kostüme, Mädchenmode, raxn-Welt, Zwillings- & Geschwistermode

Blumige Wende-Westen mit Daisy Dora – Designbeispiele für Hamburger Liebe und Hilco

Heute gibt es zur Abwechslung mal wieder „aktuelle Fotos“.
In meinen letzten Blogposts habt ihr bereits mitbekommen dass ich gerade ganz viel Genähtes, das schon länger zurückliegt, blogge. Auch weshalb das so ist, hab ich euch schon ein bisschen erzählt.
Heute allerdings zeige ich euch Fotos von „jetzt“, also einem Nähprojekt, das erst kürzlich entstand.
Nämlich aus der Frühjahrskollektion 2016, die Susanne alias Hamburger Liebe für Hilco designt hat.
Ihr seht, heute gibt es den „krassen“ Gegensatz… heute zeige ich euch quasi sogar Stoffe aus der Zukunft… haha.
🙂

Denn aktuell sind sie für die Händler noch vorbestellbar, werden anschließend gedruckt und sind dann im Frühjahr im Handel für alle Endkunden zu erwerben.

In meinem heutigen Post zeige ich euch die Popeline-Stoffe „Daisy Dora“ in blau und rot. Dieses Design gibt es auch noch in anderen Farben als Jersey.
Sowie noch jede Menge weitere Designs wie z.B. weiße hüpfende Häschen oder auch Häschen in einer Blumenwiese.
Schaut mal HIER rein, da zeigt euch Susanne in ihrem Blog die Stoffe. Mit toooootal süßen Fotos von zwei kleinen Zwillingsmädchen-Babys bzw. – Kleinkindern.
Mir hat es das Design „Bunny Bo“ mit den weißen Häschen sehr angetan! Doch leider hatte ich dieses Mal nicht soviel Zeit und so hab ich mich bewusst für „nur“ zwei Stoffe zum Designbeispiel nähen entschieden.
Und zwar für die Qualität auf Popeline, weil mir das rot und blau von Daisy Dora total gut gefällt.
Im Kopf hatte ich eigentlich vor, zwei ganz schlichte Taschen zu nähen. In Kombi mit einem braunen Cord oder anderen braunen Stoff.

Doch dann kam es ganz spontan anders.

Susanne hatte nämlich in unserer Gruppe letztens Mal ein Bild gezeigt, auf dem sie eine Weste genäht hatte. Da ich sie so super fand, fragte ich sie gleich nach dem Schnitt.

Es war ihr eigener und einige Zeit später war er plötzlich bei mir im Briefkasten. Susanne hatte ihn mir abgepaust und zugeschickt. In Gr. 134. Wie praktisch dass ihre Tochter ähnlich alt ist!
🙂

Ich freute mich riesig!!!! Denn Gr. 134 trägt meine Maxitochter (128 passt auch noch, aber ich nähe nur noch in Gr. 134 damit es länger passt).

Das war dann so super passend, weil die Postbotin brachte mir den Brief genau an dem Tag, als ich mit Daisy Dora beginnen wollte. Da war ich allerdings noch am Schauen nach einem schnell zu nähenden Taschenschnitt für Kinder. Etwas ganz einfaches und hatte noch nichts gefunden.

Susannes Schnitt erlöste mich dann quasi von der Suche und ich schmiss spontan meine Pläne über Bord und nähte ihre Weste.

Einmal in Gr. 134, so wie ich den Schnitt hatte und einmal in bisschen kleiner. Dafür schnitt ich einfach ohne Nahtzugabe zu. Bei einer Weste ist das ja sowieso egal wenn sie bisschen größer ausfällt und auch von der Passform her ist da alles einfacher, also unkomplizierter.

Die blaue nähte ich für meine Maxitochter und die rote für meine Miditochter. Allerdings hatte ich meine Mädels dieses Mal nicht gefragt wer welchen Stoff haben möchte. Und als ich fertig war wollten sie aber die jeweils andere.

Drum hat nun meine Älteste die rote und meine zweiälteste die blaue. Auch wenn sie damit das jeweils kleinere bzw. größere Modell anhaben. Aber das fällt bei der Weste nicht so auf. Bei meiner Maxitochter sitzt sie nun halt schmaler und bei meiner Miditochter weiter, da sie nun die größere Weste hat.
Allerdings können sie die Westen untereinander ja auch austauschen.

Vorne hab ich drei KamSnaps angebracht. Innen sind die Westen mit kuscheligem Teddyplüsch gefüttert. Zudem handelt es sich hier um eine Wendeweste.  Das heißt, der Teddyplüsch kann auch außen getragen werden.

Letztens haben meine Töchter sie umgedreht und Schafe gespielt. Haha! 🙂 Sie sind dann im Wohnzimmer auf allen vieren gekrabbelt und haben „mäh…määäähhh…“ getönt! 🙂
War sehr lustig! 🙂

Immer wieder brauchen die Kinder ja auch Fellwesten wie z.B. fürs Krippenspiel etc. Dafür sind sie dann umgedreht auch geeignet. Oder fürs Rollenspiel zuhause. Oder eben als Kleidungsstück „in echt“ und nicht nur im Spiel, denn so weiße Teddyplüschwesten sehen sehr schick aus.

Mehr Fotos hab ich allerdings von der Fellwestenversion gar nicht, denn ich hatte beim Shooting total vergessen auch davon Bilder zu machen. Als es mir dann zum Glück noch einfiel, waren meine Töchter allerdings anderweitig beschäftigt und nicht gerade motiviert nochmal vor die Linse zu rücken. Drum hab ich jeweils nur schnell abgedrückt, um wenigstens eins pro Weste im Kasten zu haben. Das erlaubten mir meine Mädels nämlich noch, bevor sie wieder weiterdüsten. Absolut verständlich! 🙂
Bei der Motivseite der Wendeweste jedoch waren sie beim Shooting voll und ganz dabei.

Das war’s auch schon wieder. Bald zeige ich euch auch noch die zweite neue Kollektion von Hamburger Liebe, welche ebenfalls im Frühjahr erscheinen wird. Nämlich Fußballerstoffe. „Kick it“ heißen sie und ich hab alle meine vier Kinder damit benäht. Das hatte ich gar nicht vor, doch auch meine Töchter wollten unbedingt Kleidung mit Fußballern drauf. Obwohl sie nicht mal besonders fußballbegeistert sind. Da war ich schon sehr verwundert… doch davon erzähle ich euch im nächsten Blogpost.
😉

Eure
___________________________________
Schnitt: Hamburger Liebe (gibt es nicht zu kaufen, ist von Susanne alias Hamburger Liebe selbst erstellt)

About Susn

Hallo, ich bin Susn alias Susanne Ida Schiegl, freie Designerin aus Bayern/Germany und Gründerin des Labels raxn. Ich bin 35 Jahre jung, Mama von vier wunderbaren Kindern und voller Leidenschaft für alles Schöne, das mich glücklich macht.

Related Posts

One thought on “Blumige Wende-Westen mit Daisy Dora – Designbeispiele für Hamburger Liebe und Hilco

  1. Sehr süß die Westen…ich freu mich auch schon total auf die Collection. Das mit dem Teddyplüsch innen ist auch eine super Idee. LG Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*