Damenmode, raxn-Welt

BLAUE BLUSE im leuchtenden Abendlicht mit Ida, so mein Zweitname – Designbeispiele „Poppy Go Lucky“ für Jolijou und Swafing Teil 4

 Es geht weiter mit meiner Blusenparade a la raxn und damit der 4. und letzten meiner vier Blusen aus der neuen Stoffkollektion „Poppy Go Lucky“ von Jolijou, designt für Swafing Stoffe.
HIER, HIER und HIER hatte ich euch die drei anderen Blusen gezeigt. In rot, grün und lila – für meine Töchter und mich.
 
Fehlt nur noch die blaue und diese ist heute dran!
YEAH ich freue mich sehr!
🙂
Genäht habe ich eine „Frau Ida“ nach dem Schnitt der lieben Nina mit ihrem Label Hedi – Hedinaeht.
IDA – als ich diesen Namen bei Nina erblickte musste ich gleich genauer hinsehen. Lautet so doch mein Zweitname, benannt nach meiner Mama Ida.
War klar: diesen Schnitt musste ich haben. Denn nicht nur der Name gefiel mir super, sondern auch das Design der Bluse bzw. des Kleides.
Ida umfasst nämlich zwei Schnitte: einmal als Kleidversion und einmal als Blusenvariante (also gekürzt). Zudem enthält der Schnitt die Möglichkeit hinten eine Passe mit einzuarbeiten. Sowas liebe ich! Ich bin ja sowieso totaler Fan von Ninas Schnitten!
Natürlich hab ich die Passe-Variante mit vernäht. Da mir der blaue unifarbene Kombistoff aber nicht mehr reichte, musste ich ihn stückeln und hab diese Stelle dann mit einem Schrägband verdeckt bzw. kaschiert.
Sieht aus wie gewollt. Ist es ja auch. Aber entstanden eher aus einer Notlösung – das sind ja oft die besten Lösungen – weil man so erst auf neue und andere Ideen kommt.
Wobei das nicht meine Idee ist! Ich glaub ich hab das sogar bei Nina selbst auch schon gesehen. Zumindest dass sie immer wieder solche Streifen bei Nähten oder hinten am Rücken (oder auch vorne) mit einarbeitet. Finde ich einen super Akzent!
Der Schnitt ist superschnell genäht. Da ich Hals- und Armausschnitt mit Schrägband eingefasst habe statt zu säumen bzw. den Beleg zu nähen, ging es natürlich nochmal einen Zacken schneller.
Dass ich mir aus der blauen Popeline „Poppyparade“ eine Bluse nähe, hatte ich von Anfang an geplant. Die rote Bluse, die ich euch letzte Woche zu Rums zeigte, war allerdings so nicht geplant.
Eigentlich wollte ich ja Blusen für alle meine drei Töchter nähen und eine für mich. Doch spontan hat mich der rote Poppyparade-Stoff ebenfalls so sehr angelächelt und dermaßen fasziniert dass ich diesen auch für mich schnappte und vernähte… und nur zwei meiner drei Töchter mit neuen Blusen beglückte.
Doch da meine 2jährige Tochter das ja noch nicht kapiert und merkt, ist es auch kein Problem. 😉
Sie vermisst jedenfalls keine Bluse oder Sonstiges in ihrem Schrank. 😉
Haha!
Außerdem hat meine süße Kleine sowieso Unmengen an Klamotten ihrer zwei großen Schwestern und braucht nur selten etwas Neues. Das ist auch mit ein Grund weshalb ihr meine zweijährigen Zwillinge im Blog so wenig seht.
Neben der Tatsache dass das Fotografieren mit bzw. von ihnen einfach momentan recht „anstrengend“ ist, lohnt es sich für mich viel mehr meinen 5- und 7jährigen Töchtern etwas zu nähen. Ganz einfach weil es dann länger getragen wird und weil sie ja sowieso neue Sachen brauchen.
Die ich dann eben nähe, statt zu kaufen.
Allerdings – pssssst – mein Sohnemann hat hier bald seinen großen Auftritt! Nach langem mal wieder. Doch ich hab da kürzlich etwas für ihn gestickt und genäht. Ich denke das zeige ich in meinem nächsten Blogpost.
😉
Das wars dann mit meiner Blusenparade!
Die Bilder hier sind – ebenfalls wie die meiner roten Bluse – im Abendgarten entstanden. Beim Abendlicht. Deswegen dieses Leuchten.
Heute mal ein etwas kürzerer und kompakterer Blogpost. Hat auch mal was. 😉
Doch aufgrund der Sommerferienaction im Hause raxn momentan wichtig so und auch mal gut.
Aktuell befinden wir uns in der 2. Ferienwoche von insgesamt 6 Wochen.
Leben ja hier in Bayern.
Apropos: habt ihr eigentlich schon die ganzen wunderschönen Dirndl’n gesehen, die Andrea und ihr Dirndl-Näh-Team rund um Renate a la Mondbresal genäht haben?
Schaut mal HIER.
Der Wahnsinn – absolut gigantisch – und ebenfalls aus der aktuellen „Poppy Go Lucky“-Stoffkollektion.

Bis zum nächsten Blogpost!

Es erwartet euch hier noch einiges, was ich in den letzten Wochen genäht habe!
Ich hab sogar schon fast alles fertig fotografiert!
Brauche also nur noch Zeit, Raum und Muse zum Bloggen!
Auf zu RUMS.
Alles Liebe
Eure
____________________________________________
Stoffe: siehe oben.
Schnitt: Frau Ida – Kleid/Bluse von Hedi-Hedinaeht (als Ebook oder Papierschnitt erhältlich, für Mädchen sowie für Damen)

 

About Susn

Hallo, ich bin Susn alias Susanne Ida Schiegl, freie Designerin aus Bayern/Germany und Gründerin des Labels raxn. Ich bin 35 Jahre jung, Mama von vier wunderbaren Kindern und voller Leidenschaft für alles Schöne, das mich glücklich macht.

Related Posts

5 thoughts on “BLAUE BLUSE im leuchtenden Abendlicht mit Ida, so mein Zweitname – Designbeispiele „Poppy Go Lucky“ für Jolijou und Swafing Teil 4

  1. Ommella sagt:

    Eine traumhaft schöne Bluse!!!
    Ich schleich schon "eine gefühlte" Ewigkeit um das Schnittmuster… 😉 Vielleicht muss ich jetzt doch bald noch …

    Liebe Grüße
    Tanja

  2. superschön! ich hab auch zuallererst wegen des Namens diesen Schnitt gekauft. Ida, das hatte ich schon als ganz kleines Kind entschieden, sollte meine Tochter heissen so ich jemals eine bekommen sollte. Jetzt ist sie 16 Monate alt ;-)! Den Schnitt habe ich bisher nur als Bluse vernäht, wirklich äußerst einfach, genau richtig für mich…
    Was hast Du da für interessante Nähte an der Ausschnittspitze gemacht? Liebe Grüße, Christiane

  3. ist die schön,deine Ida!! Und wir haben hier im Hause auch eine mit diesem Namen;-)
    Liebe Grüße !
    Tanja

  4. Anna sagt:

    Deine Ida sieht wunderschön aus:)
    Es ist eine gute Idee den Ausschnitt und die Ärmwl mit Schrägband einzufassen, werde ich auch mal probieren 🙂
    Liebste Grüße
    Anna

  5. Wirklich wunderschön !
    LG Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*